OTDS - Destination meets Online

Report
Destination Meets Online
Rüdiger Schmidt
Sales Director
Bewotec GmbH
Michael Becher
Geschäftsführer
Bewotec GmbH
Kreta, 21. April 2012
OTDS
EINFLUSS AUF DIE WERTSCHÖPFUNGSKETTE
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Was ist OTDS
OTDS Verein
Möglichkeiten durch OTDS
Auswirkung auf die Wertschöpfungsketten
Konkrete technische Beispiele
Fazit
Rüdiger Schmidt
Rüdiger Schmidt
Rüdiger Schmidt
Rüdiger Schmidt
Michael Becher
Michael Becher
OTDS – DAS DATENFORMAT
•
OTDS steht für den Offenen Touristischen DatenStandard und es steht für ein
neues XML Datenformat, das alle Firmen ohne Kosten nutzen können.
•
OTDS kann das künftige und gemeinsame XML-Format für alle Angebote in der
Touristik sein.
• OTDS ist ein objektorientiertes und komponentenbasiertes Datenformat
• OTDS wird im OTDS Verein weiter entwickelt. Mehr als 30 namhafte touristische
Unternehmen sind dort Mitglied.
• OTDS wird von nahezu allen Vertriebssystemen unterstützt (z.B. Bewotec,
TravelTainment, Traffics, Travel-IT, Sabre, Amadeus, Galileo, Schmetterling, etc.)
OTDS - ZIELSETZUNG
•
Gemeinsames Datenformat für alle touristischen Marktteilnehmer
•
Definition eines Datenformates zum allgemeinen Austausch von Produktdaten
in der Touristik über die komplette Wertschöpfungskette
• Das Datenformat enthält alle notwendigen Informationen, z.B.
•
•
•
•
•
•
zur korrekten Preisberechnung
für die Verfügbarkeitsprüfung
für Buchungsanfragen und Buchungen
zur Darstellung der Produkte
Regeln zur Produktbildung
Produktattribute, auch auf Basis der DRV Global Types
• Vom Veranstalter- und Vertriebssystem unabhängigen Datenformats
•
•
alle Veranstalter erzeugen das gleiche Format
alle Vertriebssystem verarbeiten das gleiche Format, zentrale Cache Systeme wie
auch OTDS Hub/Player Systeme
OTDS - ÜBERSICHT
Das OTDS Format
impliziert keine Technik:
OTDS Hub/Player und
zentrale Cache Systeme
werden unterstützt
EIGENTÜMER UND VORSTAND
• Eigentümer ist der OTDS e.V. mit Sitz in Berlin
• Vorstand
•
•
•
•
•
•
•
Dr. Oliver Rengelshausen (TravelTainment)
Michael Becher (Bewotec)
Ingo Haider (Traffics)
Michael Kalt (Travel-IT)
Michael Buller (VIR)
Boris Raoul (FTI Group)
Jasmin Taylor (JT Touristik)
Vorsitzender
Vorsitzender Technikausschuss
stellvertretender Vorsitzender
stellvertretender Vorsitzender
INITIATOREN
Die drei Initiatoren haben die erste Version des Format gemeinsam und überwiegend
Entwickelt. Dies geschah in enger Zusammenarbeit mit weiteren Marktteilnehmern.
Die Initiatoren werden auch die weitere Entwicklung stark vorantreiben.
Die Bewotec-Gruppe entwickelt Softwarelösungen für Produktion und Vermittlung von
touristischen Reiseprodukten. Zu seinen Kunden zählt Bewotec große Veranstalterkonzerne wie
Kuoni und die TUI, Reisebürokooperationen und -ketten wie Thomas Cook oder REWE und
Reiseportale wie Travel24.ch. Seit 2011 gehört auch die Firma Partners Solution zur BewotecGruppe. Mit dem Produkt Low.Fare können über XML-Schnittstellen Lowcost-GDS- und
Charterflüge gebucht werden. International zählen über 200 Mitarbeiter zur Bewotec-Gruppe.
TravelTainment - The Amadeus Leisure Group entwickelt Softwarelösungen für die Touristik. Als
führender Anbieter einer globalen, multichannel-fähigen Vertriebsplattform für touristische
Leistungen zählt Traveltainment die großen internationalen Reiseportale wie opodo.de, tui.de,
expedia.co.uk und thomascook.fr und sowie mehrere Tausend Reisebüros in mehr als 30 Ländern
zu seinen Kunden. International beschäftigt die Amadeus Leisure Group rund 400 Mitarbeiter. Seit
2006 gehört Traveltainment zu Amadeus.
Das Berliner Technologie-Unternehmen Traffics entwickelt seit 1999 innovative Lösungen für
elektronische Transaktionen im Tourismusgeschäft. Seit 2004 betreibt Traffics ein eigenes
touristisches Voll-CRS-System mit mehr als 170 direkten Anbindungen zu Reiseveranstaltern. Das
Unternehmen verfügt über ein eigenes High-Tech-Rechenzentrum mit mehr als 400 Servern auf
Tausend Quadratmetern Fläche. Der Slogan „Traffics – Book it all-in-one!“ beschreibt die Unter
nehmensphilosophie: eine Plattform für alle Anwendungen – und damit bestmöglicher Nutzen.
MITGLIEDER OTDS VEREIN
Mitglieder
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
ABC Holiday Plus
activate communication systems
Amadeus Germany
Ameropa-Reisen GmbH
Bewotec GmbH
Deutsche Bahn
eMind AG
FIT Gesellschaft für gesundes Reisen
FTI Touristik GmbH
Galileo Deutschland / Travelport
GIATA GmbH
GTI Travel GmbH
HitchHiker GmbH
Interhome GmbH
JT Touristik GmbH
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Partners Solution GmbH
Pyton Communication Services BV
Ropardo
Sabre Travel Network
Schauinsland-Reisen GmbH
Schmetterling Reise- und Verkehrs-Logistik
Sunny Cars
Traffics Softwaresysteme für den Tourismus
GmbH
Travel-IT
TravelTainment
Verband Internet Reisevertrieb
X-Adapt GmbH
znt Travel GmbH
... und viele weitere Unterstützer und Anwender
STATUS UND ROADMAP
• Am 12. März 2012 wurde die Version 1.0 frei
zugänglich veröffentlicht
• Alle 4 Wochen erscheinen ggf. Anpassungen
und Erweiterungen
• Bis zum FVW Kongress 2012 werden die
Anforderungen der Version 2.0 fixiert
• Zur ITB 2013 wird die Version 2.0 Veröffentlicht
ALLEINSTELLUNGSMERKMALE
Es gibt viele touristische Formate für einen Datenaustausch, aber nur wenige, die
• Komponenten orientiert
• Hoch performant
• detailliert
Daten austauschen können.
Was unterscheidet OTDS von den anderen komplexen XML Formaten
•
•
•
•
•
Keine Lizenzgebühren
Möglichkeit der Mitwirkung und Mitentwicklung über den OTDS Verein
Breite Unterstützung durch viele Marktteilnehmer
Nahezu alle Vertriebssysteme unterstützen OTDS (sehr hohe Marktdurchdringung)
Zentrale Cache-Systeme (wie TravelTainment, Travel-IT und Traffics) und PlayerSysteme (wie Bewotec OTDS Hub/Player) unterstützen das OTDS Format
OTDS - AUSBLICK
OTDS hat das Potential, einen großen Einfluss auf die
Wertschöpfungskette zu nehmen. Die Prozesse in der
Wertschöpfungskette können enger verzahnt werden,
die Transformation der Produkte wird durch OTDS
erledigt.
Die Produkte werden durch die Akteure nicht mehr
hauptsächlich erfasst und dem Vertrieb zur Verfügung
gestellt, sondern in den einzelnen Stufen der
Wertschöpfungskette veredelt.
Aktuell arbeiten etliche Firmen an Produkte auf Basis
von OTDS.
STATUS QUO
Die verschiedenen Stufen der Wertschöpfungskette verwenden
unterschiedliche Datenformate für den Datenaustausch:
• Leistungserbringer
• Hotels
• Airlines
• Destination-Management
• Veranstalter
• Vertriebssysteme
Das führt zu manuellen Aufwänden
und hohen IT-Kosten
MÖGLICHKEIT DURCH OTDS
OTDS kann ein einheitliches Format für den Datenaustausch und die
Datenverarbeitung in der Wertschöpfungskette sein.
Dadurch verlagert sich die Konzentration weg von der Datentransformierung und
Datenbearbeitung hin zur
Datenveredelung
des Produktes auf den einzelnen Stufen der Wertschöpfungskette
Konzentration auf Schaffung
von Mehrwerten
und
Möglichkeit der Verkürzung
der Wertschöpfungskette
KONKRETES BEISPIEL
Erfassung Produktdaten (Einkauf) auf Basis von OTDS, z.B. im Zielgebiet
Definition Hotelstammdaten im OTDS Format
Definition von Zimmerdaten im OTDS Format
Erfassung der Kosten (Einkaufspreise aus Veranstalter-Sicht)
Abbildung spezieller Bedingungen für bestimmte Produktbereiche oder Preise
Definition von Flugdaten im Flugkalender mit Preisen
KONKRETES BEISPIEL
Automatische Übertragung der OTDS Daten an Marktteilnehmer in der
Wertschöpfungskette (Leistungserbringer und Zielgebiete zum Veranstalter)
Destination
Management
Hotel 2
OTDS
OTDS
Kalkulation
OTDS
Airline 1
OTDS
Produktdefinition
OTDS Verkaufsdaten
Airline 2
OTDS
VeranstalterSystem
Hotel 1
Einkauf
Begin der nächsten Veredelungsstufe, hier bei dem Veranstalter
KONKRETES BEISPIEL
Der Veranstalter kalkuliert die Produkte, definiert die Produktregel, fasst alle
notwendigen Zusatzleistungen dazu, etc.
Anschließend werden erneut OTDS Daten für den Vertrieb bereit gestellt, oder in
einem eigenen OTDS Hub/Player für den Markt freigegeben.
Statt die einzelnen Produkte zu festen Produkten zu bündeln, kann dies über
Kalkulationsparameter und Produktregeln auch dynamisch erfolgen.
Kalkulation
Produktdefinition
OTDS Verkaufsdaten
VeranstalterSystem
OTDS unterstützt diese Anwendungen, wie z.B. myDaVinci
Vorbereiten für die Kalkulation der OTDS Einkaufsdaten zu Verkaufsdaten
Datenshifting für Ergebnis-Simulation basierend auf OTDS Daten mit Hilfe
des OTDS Players
KONKRETES BEISPIEL
Bereitstellung der OTDS Daten in den Vertriebssystemen
Produktdefinition
OTDS Verkaufsdaten
OTDS
OTDS Player
OTDS
Bistro, LM
Plus, etc.
Verkauf
Kalkulation
VeranstalterSystem
Einkaufsdaten
OTDS
KONKRETES BEISPIEL
Beispiele für den Zugriff der Vertriebssysteme auf OTDS Daten
Sofortige Bereitstellung der erstellten Produkte mit geringsten Latenzzeiten
JackPlus
Bewotec
LM Plus
Travel-IT (*)
IBE‘s
Internet
OTDS Player
Veranstalter eigener OTDS Player
Veranstalter
OTDS
Bistro
Traveltainment (*)
Zentraler Datencache
z.B. Traveltainment
(*) Ohne Berücksichtung „alter“ Formate wie INFX
KONKRETES BEISPIEL
OTDS
OTDS
OTDS
Kalkulation
Airline 1
OTDS
Produktregeln
OTDS Verkaufsdaten
IBE
Airline 2
OTDS
Verkauf
Destination
Management
Hotel 2
OTDS Player
Hotel 1
Einkauf
Automatische Übertragung der OTDS Daten direkt an IBE‘s (dynamische
Paketierung)
KOMPLETTE ÜBERSICHT
Vertrieb 1
OTDS XML
OTDS XML
Vertrieb 2
Vertrieb 3
OTDS
Hub 1
OTDS
Hub 2
OTDS myDaVinci
OTDS Player
OTDS Player
Mengengerüst
Sim. & Kalkulation
Produktdefinition
BackOffice
MARK-UP Kalkulation
Hotel
Flug
Zusatzleistungen
Kalkulation
OTDS XML
OTDS XML
OTDS
Player
OTDS
Player
OTDS
Player
OTDS
Player
Hotel 1
Flug 1
Hotel 2
Flug 2
Mietwage
n
Kreuzfahrt
FAZIT
OTDS ist ein freies und offenes
Datenformat für die gesamte Touristik
OTDS kann in der gesamten
Wertschöpfungskette genutzt werden
OTDS bindet sehr viele
Vertriebssysteme ein
OTDS hat das Potential die
Wertschöpfungskette zu verkürzen
OTDS ist die Basis für den OTDS
Bewotec Hub/Player und myDaVinci
OTDS hat das Potential die
Wertschöpfungskette zu optimieren
OTDS wird von zentralen Cache
Systemen unterstützt
OTDS ist das Format mit den aktuell
meisten Möglichkeiten
Weitere Informationen
www.otds.de
www.bewotec.de
VIELEN DANK
FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT!
ΣΑΣ ΕΥΧΑΡΙΣΤΏ ΓΙΑ ΤΗΝ ΠΡΟΣΟΧΉ
ΣΑΣ!

similar documents