PowerPoint-Präsentation

Report
Qualität im Krankenhaus –
Vom Messen zum Handeln
Verband der Ersatzkassen
19.11.2013 in Berlin
Thomas Bublitz
Koalitionsverhandlungen:
Honorierung soll sich an Qualitätsdaten orientieren
Mittwoch, 6. November 2013
dpa
Berlin – Union und SPD wollen Routinedaten zur Qualitätssicherung
aus dem ambulanten und dem stationären Bereich zur Grundlage der Honorierung
machen. Das erklärten die Delegationsleiter von Union und SPD, Jens Spahn und
Karl Lauterbach, heute im Anschluss an die Sitzung der Arbeitsgruppe Gesundheit
in Berlin.
„Wir wollen anhand der Daten zur Qualität der Versorgung schauen, welche
Krankenhäuser gute und welche nicht so gute Qualität erbracht haben und dies
bei der Art und Weise berücksichtigen, wie bezahlt wird“, sagte Lauterbach.
Newsletter Deutsches Ärzteblatt 6.11.2013
Finanzierung
Finanzierung
Zusätzliche variable
Geldmittel
Prospektiv fixe
Prämien
Zusätzliche fixe Geldmittel
Relative Prämien
Keine zusätzlichen
Geldmitteln
Shared Savings
Umverteilung
Non pay for non
performance
Abgestufte
Rabatte
Vgl. Gutachten der BQS
Was ist gewollt?
•
•
•
•
•
Qualität steigern??
Preise für schlechte Qualität senken??
Preise für gute Qualität erhöhen??
Kosten der Versorgung senken (Revisionseingriffe)??
Zahl der Krankenhäuser senken??
– Schlechte Krankenhäuser / Abteilungen
schließen??
– Gute Krankenhäuser wirtschaftlich stärken??
• Menge der KH-Leistungen reduzieren??
• Einstieg in selektives Kontrahieren??
ersatzkasse magazin. 5/6 2013
Für schlechte Qualität weniger
bezahlten heißt:
Schlechte Qualität wird akzeptiert. 
14 Positionen für 2014: Reform der Krankenhausversorgung
Wanted:
• die Krankenhäuser, die auf dieser
Grundlage freiwillig mit den
Krankenkassen Verträge machen!!
Beteiligte und Motivation
•
•
•
•
die Krankenkassen (Versicherer)…
die Patienten
die Bundesländer, Lokalpolitik …
die Krankenhäuser
(Verbände/Krankenhäuser)…
• Neue Bundesregierung …
Koalitionsverhandlungen
•
•
•
•
•
•
•
Qualitätsoffensive: § 1 KHG
Neues Qualitätsinstitut
G-BA- Rili zwingend einhalten
Unangemeldete MDK Kontrollen
Mindestmengen rechtssicher machen
QB verständlicher machen
Gute Qualität: keine Mehrleistungsabschläge; Zuschläge
mögliche
• Abschläge für schlechte Qualität ??
• Modellversuche von 2015 bis 2018 nach G-BA-Beschluss
• Aber auch
– Sicherstellungszuschläge (G-BA) mit Zustimmung des Landes
– Ausreichende Finanzierung der Vorhaltung (Notfallversorgung)
Gebraucht wird
vertrauensvolles Klima zwischen
Kassen und KH
–keine Formulierung gewünschter
Resultate
–Bereitschaft auszuprobieren, ohne
die Existenzfrage zu stellen
–Welcher Anreiz ?
Gefahr: man wartet erst mal ab
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !
Ich freue mich auf die Diskussion...
Bundesverband
Deutscher Privatkliniken e.V.
Friedrichstraße 60
10117 Berlin
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Internet:
0 30 - 2 40 08 99 - 0
0 30 - 2 40 08 99 - 30
[email protected]
www.bdpk.de

similar documents