Das Praktikum im Überblick als Power Point Präsentation

Report
Auslandspraktikum am
Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises
Warendorf - Europaschule
• 4 Wochen Praktikum
• in 7 europäischen Ländern: Frankreich, Großbritannien, Irland,
Österreich, Polen, Spanien und Ungarn
• mit integriertem Sprachkurs (außer in Österreich)
• Ausreise im Herbst (November)
• zertifiziert u.a. durch den EUROPASS
• teilfinanziert durch das Stipendium Leonardo da Vinci Mobilität (LdV)
Was ist Leonardo da Vinci Mobilität?
• EU-Förderprogramm für Auslandsaufenthalte in der
beruflichen Aus- und Weiterbildung (für Vollzeit- und
Teilzeitschüler)
• ermöglicht Ausbildungsabschnitte oder Praktika im Ausland zu
absolvieren
• fördert zurzeit in Deutschland pro Jahr ca. 12.700 Schüler,
Auszubildende und Fachkräfte
Gründe für ein Auslandspraktikum
• deutlich verbesserte Chancen auf eine Ausbildungsstelle
(u.a. durch verschiedene Zertifikate)
• Erfahrung von Arbeitsprozessen in einem anderen Land
• Erweiterung der Sprachkompetenz
• Erwerb/Erweiterung von Schlüsselqualifikationen (Mobilität,
Flexibilität, Selbstständigkeit, interkulturelle Kompetenz)
Zertifikate
• EUROPASS: beschreibt im Praktikum erworbene
Qualifikationen/Fähigkeiten; ist europaweit verständlich und
anerkannt durch ein einheitliches Rahmenkonzept
• Bescheinigung der Teilnahme an einem Sprachkurs
• i.d.R. Arbeitszeugnis des ausländischen Betriebes
Das Paul-Spiegel-Berufskolleg
vermittelt Praktika in
• Großbritannien
Brighton
• Frankreich
Bordeaux
• Irland
Dublin
• Österreich
Wien
• Polen
Krakau
• Spanien
Sevilla
• Ungarn
Budapest
Ansprechpartnerin
am Paul-SpiegelBerufskolleg:
Partnerorganisation
in Brighton:
Stages
Ansprechpartnerin:
Karen Taaffee
Praktikumsplätze u.a. für
Wirtschaft, Technik,
Hauswirtschaft,
Gesundheit/Sozialwesen,
Erzieher
Ulrike Klapp
Gesamtkosten:
1375 € plus Flug + evtl.
Tagesfahrt +1 Mahlzeit an
Werktagen
Fördersumme: 1223 €
Eigenanteil: ca. 620 € + 50 €
Kaution
Kulturprogramm:
In Eigeninitiative – z.B. London; geplant:
Tagesfahrt
mit der Länderbetreuerin
Unterbringung in
Gastfamilien mit Halbpension
bzw. am Wochenende
zusätzlich Lunchpaket
Sprachkurs:
20 Stunden in einer
zertifizierten und
anerkannten
Sprachschule
Ansprechpartnerin am
Paul-Spiegel-Berufskolleg:
Maren Ohde
Partnerorganisation in Bordeaux:
Cap Ulysse
Ansprechpartnerin:
Elisabeth Silva
Praktikumsplätze u.a.
für Wirtschaft,
Tourismus,Gesundheit
und Soziales
Gesamtkosten:
ca. 1640 € + Flug +1 Mahlzeit pro Tag
Fördersumme: 1009 €
Eigenanteil: ca. 1050 € +
50 € Kaution
Kulturprogramm:
Stadtführung in Bordeaux,
Ausflug in die Weinberge
St.Emilion, Feier in der
Alliance Française
Unterbringung in Gastfamilien
mit Halbpension
Sprachkurs:
20 Std. in der Sprachschule Alliance Française
Sprachtest am Paul-Spiegel-Berufskolleg zur
Niveaubestimmung erforderlich
Sprachlehrerinnen
Ansprechpartnerin
am Paul-SpiegelBerufskolleg:
Partnerorganisation
in Dublin:
Internsplus
Ansprechpartnerin:
Margaret Purdy
Praktikumsplätze u.a. für
Wirtschaft, Technik,
Hauswirtschaft,
Gesundheit/Sozialwesen,
Erzieher
Tanja Drabe
Gesamtkosten ca. 1125€
+ Flug + 1 Mahlzeit an
Werktagen
Fördersumme: 1071 €
Eigenanteil: 580 €
+ 50 € Kaution
Kulturprogramm:
Begleitete Stadtführung in
Dublin mit dem Besuch
weiterer ausgewählter
Sehenswürdigkeiten,,Ausflug
am Wochenende nach
Glendalough auf eigene
Faust
Unterbringung in
Gastfamilien mit Halbpension
bzw. Vollpension am
Wochenende
Sprachkurs:
20 Stunden in einer
zertifizierten und
anerkannten
Sprachschule
Partnerorganisation
in Wien:
Amadeus Association
Ansprechpartner:
Gabriel Peñuela
Gesamtkosten: ca.1198 €
+ Flug + Verpflegung
Fördersumme: 934 €
Eigenanteil: 860 € +
50 € Kaution
Ansprechpartnerin am
Paul-Spiegel-Berufskolleg:
Nancy Kothenschulte
Praktikumsplätze u.a.
für Wirtschaft, Technik,
Erzieher,
Gesundheit/Soziales,
Mediendesign,
handwerkliche Berufe
Kulturprogramm:
geführte Tour durch Wien, Wien
Museum, Schönbrunn, UNO City,
Parlament
Unterbringung in zentral
gelegenen Apartments
mit Selbstverpflegung
Gesamtkosten: ca. 900 € +
Flug + Verpflegung
Fördersumme: 745 €
Eigenanteil Krakau: 750 €
Eigenanteil Gorce: 680 €
+ jeweils 50 € Kaution
Partnerorganisation:
BONUM Institut Krakau
Ansprechpartner:
Łukasz Szklarz
Kulturprogramm
Gruppe Krakau:
Exkursion nach
Auschwitz + zwei
Unternehmungen in
Krakau
Ansprechpartnerin am
Paul-Spiegel Berufskolleg Warendorf:
Astrid Künkler
Praktikumsplätze für
Wirtschaft,
Gesundheit/Soziales,
Erzieher, z.B.
Jugendeinrichtungen
Touristeninformation,
Einzelhandel, Tischler
Kulturprogramm
Gruppe Gorce:
Besichtigung der Stadt
Krakau + zwei
Unternehmungen vor Ort
Sprachkurs:
20 St. Grundkenntnisse
in Polnisch
Verkehrssprache:
Englisch, Einzelhändler
nur mit
Polnischkenntnissen
Unterbringung in zentral
gelegenen Apartments
im DZ mit
Selbstverpflegung,
Unterbringung der Tischler
in Gorce in Gastfamilien
mit VP
Partnerorganisation in Sevilla:
Incoma
Gesamtkosten:
ca. 1306 + Flug
Fördersumme: 995 €
Eigenanteil: 730 € +
50 € Kaution
Ansprechpartner:
Felipe Fernández
Maren Ohde
Kulturprogramm II:
Exkursion z.B. nach Córdoba
Kulturprogramm I:
Stadtführung in Sevilla, von der
Spanischlehrerin Reyes organisierte
Besuche von verschiedenen
Sehenswürdigkeiten, Plätzen
und Events in Sevilla
Ansprechpartnerin am
Paul-Spiegel-Berufskolleg:
Praktikumsplätze u.a. für
Wirtschaft, Technik,
Hauswirtschaft, Gesundheit/Soziales,
Erzieher
Sprachkurs:
32 Stunden bei Muttersprachlerin
Verkehrssprache: Spanisch,
selten Englisch
Sprachlehrerin
Unterbringung in Gastfamilien
mit Vollpension
Ansprechpartnerin
am Paul-SpiegelBerufskolleg:
Marianne Konert
Partnerorganisation in
Szentendre:
WEXEdU
Ansprechpartnerinnen:
Ingrid Khim und
Hajnelka Fabian
Unterbringung in
gemeinsamer
Wohnung oder Pension
inkl. Vollpension
Gesamtkosten ca. 1040 €
+ Flug + Monatsticket
Budapest (ca. 40 €)
Fördersumme: 881 €
Eigenanteil: ca. 440 €
Szentendre
Praktikumsplätze u.a. für
Wirtschaft und Verwaltung,
IT, Technik, handwerkliche
Berufe, Hauswirtschaft,
Einzelhandel, Sozialwesen,
Erzieher/innen,
Kulturprogramm:
Organisierte
Stadtführung in
Budapest
Sprachkurs:
15 Stunden Sprachkurs
Ungarisch
Verkehrssprache
Deutsch und/oder Englisch
Vorbereitung der Praktikanten
• Infoveranstaltungen am Paul-Spiegel-Berufskolleg am 15. Mai
und 26. Juni 2013 zu Verträgen, zum organisatorischen Ablauf,
Weblog, Teilnehmerbericht etc. (Teilnahme verpflichtend)
• interkulturelle Vorbereitung durch die Volkshochschule
Warendorf; geplant: 28. September (Teilnahme verpflichtend)
• intensiver Kontakt mit der speziellen Länderbetreuerin bei allen
Fragen
Betreuung der Praktikanten
• durch ausländische Partnerorganisation im Zielland
• ggf. durch Lehrerbegleitung vor Ort zu Beginn oder in der Mitte
des Auslandspraktikums
• Online-Betreuung (E-Mail-Korrespondenz mit verantwortlichem
Lehrer des EU-Teams)
• bildungsgangabhängige Unterstützung durch beispielsweise:
 Schüler-Scouts aus der Klasse des Praktikanten
 eine Materialienmappe (Arbeits- und Infoblätter, Tafelbilder,
Unterrichtsprotokolle)
 Moodle
 E-Mail-Kontakt mit Fachlehrern
Unterrichtliche Versorgung
der Schüler
• Vorabsprachen mit jeweiligen Fachlehrern: Unterrichtsinhalte,
Arbeitsmaterial, Leistungsnachweise
• Kommunikation über Email/Moodle
• Nach Rückkehr evtl. Zusatzstunden in einzelnen Fächern
Weblog
• virtuelles Tagebuch (Blog)
• Einstellen von Berichten und Fotos vom Praktikumsplatz, von
der Unterkunft, von alltäglichen Begebenheiten (betreuende
Lehrer veröffentlichen die Beiträge nach Sichtung)
• Austausch aller Auslandspraktikanten der Schule
untereinander
• Informationen für Eltern, Freunde, Betriebsvertreter,
interessierte Schüler und Lehrer
Projektmanagement
29.04.- 03.05.2013
Sprechstunden des EU-Teams
06.05.2013
Europatag - Schüler informieren über ihr Auslandspraktikum
15.05.2013 - 18.00 Uhr
Infoveranstaltung für Schüler, Eltern, Ausbilder
29.05.2013 - 11.00 Uhr
Ende der Bewerbungsfrist
19.06.2013
Auswahlsitzung des EU-Teams
Projektmanagement
26.06.2013 - 18.00 Uhr
2. Infoveranstaltung (Verträge, Versicherung, CVs, verbindliche
Anmeldung)
03.07.2013
Ablauf der Frist zur Einreichung der verbindlichen Anmeldung
03.07.2013
Auswahl und Benachrichtigung eventueller Nachrücker
03.07.2013
Ende der Frist zum Eingang des Eigenanteils und der Kaution
09.07.-17.07.2013
Buchung der Flüge
Sommerferien 2013
Projektmanagement
28.09.2013
Interkulturelles Seminar in Kooperation mit der VHS WAF
09.10.2013
3. Infoveranstaltung (organisatorische Fragen, Moodle, Weblog
etc.)
02./03.11.- 30.11./01.12.2013
Ausreise
bis Weihnachten 2013
Fertigstellung des Teilnehmerberichts für die Nationale Agentur
beim Bundesinstitut für Berufsbildung
Wie bekomme ich einen
Praktikumsplatz?
• aussagekräftiger Lebenslauf + Anschreiben in Englisch,
Französisch, Spanisch oder Deutsch
• mindestens befriedigende Sprachkenntnisse in der Ziel- und
Muttersprache
• gute schulische Leistungen insgesamt
• Empfehlung durch den Klassenlehrer
• Neugier auf andere Menschen, Kulturen, Länder
• Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Kommunikationsbereitschaft
• permanenter Internetzugang unbedingt erforderlich
Erstellung von Lebenslauf
und Anschreiben
• Zu erstellen sind
- europäischer Lebenslauf (download von der Homepage der
Schule) sowie
- Anschreiben mit Begründung der Landeswahl (alternatives
Land angeben oder offen sein), Erwartungen, Eignung und
Wünschen hinsichtlich des Praktikumsplatzes
• Einreichung der Unterlagen bis zum 29.05.2013 (11 Uhr) im
Sekretariat (Anschreiben, Lebenslauf, Kopie des letzten
Zeugnisses)
• für Teilzeitschüler zusätzlich: Notennachweis in der
Fremdsprache Englisch, Französisch, Spanisch und
Freistellung des Betriebes)
Auswahlverfahren
durch das EU-Team
•
•
•
•
Sichtung der Unterlagen - Vorauswahl
Rücksprache mit Klassenlehrern/Fachlehrern
ggf. Auswahlgespräche in der Fremdsprache
Endauswahl in der Teamsitzung am 19.06.2013
(Benachrichtigung per E-Mail)
• Übermittlung von Lebenslauf und Anschreiben an den
ausländischen Partner nach Unterzeichnung der Verträge

similar documents