DIN 5008 von AZ

Report
Das Format für den perfekt gestalteten Brief.









Abkürzungen
Anlagevermerk
Anschriftfeld
Aufzählungen
BLZ / IBAN
Betreff
Datum
Geschäftsbriefbogen
Grußformel










PLZ / Postfächer
PS
Reihenfolge
Seitennummerierung
Telefonnummern
Uhrzeitangaben
Unterschrift
Verteiler
Vertraulich
Zahlen


Mit Punkt, wenn man den vollen Wortlaut des
ungekürzten Wortes spricht.
z.B., i.A., evtl., bzw., usw.
Ohne Punkt, wenn man die Abkürzung
buchstäblich oder wie ein Wort spricht.
AG, GmbH, KG, OHG, DAX, BGB

Das Anschriftfeld hat 9 Zeilen
◦ 3 Zeilen Zusatz- und Vermerkzone
◦ 6 Zeilen Anschriftzone
◦ keine Leerzeilen


Firmenbrief, denn die Firma
ist zuerst genannt - er wird
geöffnet an Herrn Baumgart
weitergeleitet
Privatbrief, denn die Person
ist zuerst genannt - er wird
ungeöffnet an Frau Sander
weitergeleitet

Mit einer Leerzeile werden Aufzählungen vom
restlichen Text getrennt.


BLZ - von links nach rechts beginnend
zweimal Dreiergruppe, einmal Zweiergruppe
IBAN - von links nach rechts beginnend:
fünfmal Vierergruppe, einmal Zweiergruppe


Auf das Wort „Betreff“ wird komplett
verzichtet. Der Inhalt kann allerdings fett
oder/und farbig angedruckt werden.
Fügen Sie nach dem Betreff zwei Leerzeilen
ein, bevor Sie mit der Anrede fortfahren.

Datum wird wie folgt geschrieben:
◦ Jahr, Monat, Tag – immer mit Bindestrich gegliedert
◦ Tag und Monat immer zweistellig schreiben

Weiter Möglichkeiten



Heute üblich sind zum Beispiel Freundliche
Grüße aus Berlin oder Mit freundlichen
Grüßen.
Zwischen Grußzeile und Namensnennung
müssen für Unterschrift und Firmenstempel
vier Leerzeilen eingegeben sein
Ohne Firmenstempel nur 3 Leerzeilen



Postleitzahlen werden ohne Leerzeichen
fünfstellig geschrieben
Die Angabe des Postfachs wird von rechts
beginnend zweistellig gegliedert.
Im Ausland AT-1234 für Österreich


Die korrekte Abkürzung für das Wort
Postskriptum ist PS. Sie wird eingeleitet durch
die Abkürzung PS und einen Doppelpunkt.
Mehrfachverwendung
◦ bei weiteren Postskripta stellt man jeweils ein
weiteres P voran:
 erstes Postskriptum: PS
 zweites Postskriptum: PPS
 drittes Postskriptum: PPPS

Es wird nach der Unterschrift eingesetzt.
◦ (Dies wird allerdings nicht in der DIN 5008
festgelegt.)









Kopfbogen
Adresse + Datum
Betreff
Anrede
Textkörper
Grußformel
Unterschrift
Anlagen
PS

alle Seiten eines Briefes von der zweiten Seite
an oben oder unten fortlaufend nummerieren



Funktionsbezogen durch je ein Leerzeichen
gliedern (Anbieter, Landesvorwahl,
Ortsnetzkennzahl, Anschluss)
Durchwahlnummer mit Bindestrich anfügen
+49 371 123456-25
Enthält die Sondernummer eine Ziffer für die
Gebührenzählung, steht davor und dahinter
ein Leerzeichen
0180 5 123456


Anzahl der Stunden, Minuten und Sekunden
mit je zwei Ziffern
Angabe der Zeitzone
◦ 1. Januar 2011 00:00 Uhr (MEZ)


3 Leerzeilen für die handschriftliche
Unterschrift des Unterzeichners freilassen
4 Leerzeilen Unterschrift und Firmenstempel



auf der ersten Seite eines Geschäftsbriefes
oder Dokumentes linksbündig unterhalb von
Unterschrift und Anlagevermerk aufgeführt
Zwischen Anlagevermerk und
Verteilervermerk soll sich eine Leerzeile
befinden
Das Wort „Verteiler“ wird
durch Fettschrift
hervorgehoben.


Es reicht nicht den Empfänger vor den
Firmennamen zu schreiben
Daher:
◦ Vertraulich
Frau
Bärbel Mertens
Schiefer GmbH
Sandstraße 112
97765 Nürnberg



Große Zahlen sollten 3-stellig mit
Leerzeichen gegliedert werden - links und
rechts des Kommas
Geldbeträge sollten aus Sicherheitsgründen
3-stellig mit Punkt gegliedert werden
Zahlenaufstellungen - Ausrichten nach dem
letzten Schriftzeichen jeder Zahlengruppe;
Dezimalzeichen unter Dezimalzeichen

similar documents