PowerPoint-Präsentation - Bürgerstiftung Osnabrück

Report
Bürgerstiftung Osnabrück
Bericht 2013 – Ausblick 2014
Stiftungsversammlung 14.05.2014
Deutsche Bank AG
Veränderung in den Gremien
 Stiftungsrat: Dr. H. Baier, Dr. A. Fischer, R. Blom, H.
Fischer, O. Greve, R.-D. Hantschel, F.-J. Hillebrandt, Dr.
S. Hoffmann, D. Höfner, A. Jager, Dr. W. Lohrberg, W.
Roppes, W. Schenk, L. Schwanhold, St. Spiegelburg, K.
Spiller, G. Stegemann
 Stiftungsvorstand: Dr. K. Lang, U. Burghardt, T. Albers,
M. Braksiek, Dr. P. Teschendorf, H. Flottmann , E.
Gerding, B. Loddeke, S. Körber, U. Ruf, St. Schindhelm
 Geschäftsführer: Ewald Gerding
 Geschäftsstelle: Heike Graß, Roswitha Buchholz
 Ehrenamtlich Engagierte
Veranstaltungen und Aktionen (1)
• Podiumsdiskussion mit den OB Kandidaten
12. Juni 2013
• Aktion Bürgerbrot – zusammen mit der
Bäckerinnung zu Osnabrück – Verkauf eines
speziellen Bürgerbrots in vielen Bäckereien
von Innungsbäckern in Stadt und Landkreis.
Ertrag zugunsten des Fonds Kinderwünsche
6.000 €
• Bürger-Kaffee-Pott mit Kaffepartner – 500 €
Veranstaltungen und Aktionen (2)
• Teppichaktion





Kooperation mit Übersee-Teppich Importzentrum
Ca. 30 Teppiche angeliefert
Präzises Verfahren der Auswahl
Ergebnis: knapp 5 000 Euro
Versteigerung der restlichen
Teppiche im Oktober 2014
Veranstaltungen und Aktionen (3)
• Bürgergala 30. November
 Gutes Programm-Tolle Tombola
 Sehr gute Medienunterstützung
 Hervorragende Unterstützung durch
Anzeigen, Partner und Sponsoren
 Dank an Hanna Dornieden
und Ewald Gerding
Aktion Kinderwünsche (1)
 Seit 2010: Ein Fonds für kleine Wünsche von großer
Bedeutung für Kinder in Heimerziehung und in der
ambulanten Familienbetreuung
 Weihnachtsaktion: von 250 (2010) über 730 (2012)
auf 800 (2013) beschenkte Kinder und Jugendliche
 Ausgaben 2012: 11 000 €; 2013: 10 000 €
 Jahresaktion: 2012: 20 Heime und Träger mit 100 bzw.
130 Wünschen; 2013: 81 Wünsche; 2014: bislang 16
Wünsche
Aktion Kinderwünsche (2)
 Bürgerbrot – Aktion mit der Bäcker Innung zu Osnabrück; Spendeneingang 6 000 €
 Bürger-Kaffee-Pott – Coffee Perfect von KaffeePartner
 Weihnachtsbaumaktion bei PWC
 Spenden SeebaWind, IKEA, L + T
 Spenden 2014: ca. 17 500 Euro
 Balu und Du
KidCourage
 Start im Januar 2013
 Hauptsponsor bis 2016: RWE
 Gemeinsamer Wettbewerb 2012/2013 –
Ausschreibung verlängert bis 30.09.2013
 17 Bewerbungen, davon 14 zugelassen
 Prämierungsveranstaltung:
24. Januar 2014 mit OB Wolfgang Griesert und Innenminister
Boris Pistorius
 Workshop: Zukunft KidCourage
am 27.03. und 08.05.2014
 2014: Start im Mai mit neuem Projektteam
Handschlag
 Seit 2010: Handschlag – Unternehmen sozial
engagiert
 2010: 18 Projekte; 2011: 22 Projekte mit 30
Unternehmen; 2012: 30 Projekte 38 Unternehmen;
2013: 26 Projekte mit 22 Unternehmen
 2014: bislang 23 Projekte
 Projektbörse 27.03.2014; Aktionstag 10. 07.2014
 Unterstützt durch IHK, HWK, BM Jasper, OB Griesert
 Neue Engagierte im Team: Frau Sarrazin, Frau Willuhn,
Herr Hahnenkamp
Osnabrück – die Kinder-Bewegungsstadt (1)
 SpielZEIT 22.06.2013 – 1 600 Besucher!
 Weitere Aktivitäten: Waldexkursionen,
Bewegungsangebote für Kitas u.
Grundschulen: Wassergewöhnung,
Ringen & Raufen, Jazz-Dance,
Fußball spielen
 Runder Tisch am 9. Dezember
 Kooperation mit Familienbildungsstätten, Fit für den
Start, Familienbündnis der Stadt Osnabrück, Zoo
Osnabrück, Balu & Du
 Bewegungsfibel und Bewegungskompass
 Förderung durch Gesundheitsstiftung-Bad-Laer!!!
Kinder-Bewegungsstadt 2014 (2)
 Juni 2014 Veröffentlichung KiBS-Bewegungsfibel
 Veröffentlichung „KiBS-Bewegungskompass für Os“
 2014/2015: KiBS-Leitfaden „Fit in der Schwangerschaft
– Bewegung und Sport“, in Kooperation mit dem Projekt
„Fit f. d. Start u. d. Baby kann kommen“. 2014/15
Vorstellung des Leitfadens in den Kursen „Fit f. d. Start ..
u. d. Baby kann kommen“
 Ab März 2014: KiBS-Ballspiele
 KiBS-Aktion „Zu Fuß zur Schule –
Bannmeile für die Elisabethschule“
Kinder-Bewegungsstadt 2014 (3)
 Wohltätigkeitslauf der Franz von Assisi ErzieherinnenFachschule
 KiBS-Bewegungs-AG´s in Zusammenarbeit mit
Grundschulen, Förderschulen und Kitas
 KiBS-Waldexkursionen mit der
Montessori Schule der Kita
Kinder-Villa e. V.
 KiBS-SpielZeit 2014,Sa.,12. Juli 2014,14–18Uhr
Sportplatz an der Jahnstraße 75 in Osnabrück
Kinder-Bewegungsstadt 2014 (4)
 KiBS-Teilnahme am Bildungskongress des Landkreises
Osnabrück
 KiBS-Reittherapie (in Planung), Schule an der
Rolandsmauer (Förderschule)
 KiBS-Bewegungsspaß im Osnabrücker Zoo ab Mai 2014
 KiBS-Teilnahme am Sportfest TSG Burg Gretesch im
September 2014
 Wohltätigkeitslauf des Klinikums Osnabrück am
14.09.2014
Chancen des Alterns
 Start mit „Aktiv im Alter“: gemeinsames Projekt mit
der Stadt Osnabrück in 2009
 2012 Europäisches Jahr für aktives Altern und
Solidarität zwischen den Generationen - Serie von 8
Bürgergesprächen erfolgreich durchgeführt,
dokumentiert in Broschüre Alter(n) hat Zukunft – auch
in Osnabrück!
 Veranstaltung im Herbst 2014 zum Thema „Neuere
Formen des stadtteilbezogenen Bürgerengagements“
geplant
VG- Initiative
 Förderung des öffentlichen Interesses an der Arbeit
VGs und den Ideen der konkret-konstruktiven Kunst
 Augenmerk auf zeitgenössische Kunst und Kultur
 VG Jahr 2013 anlässlich des 50. Todestages 19.12.2012
 12 Ausstellungen in Stadt und Landkreis Osnabrück
 VG Stele realisiert; VG Bus Übergabe am 15.11.
 Intensive Diskussionen in VG-Expertenworkshops:
bislang 5 Workshop - Treffen
 Ausstellung 2015: konkret mehr Raum!
 Planungen für 2017 ff im Gespräch
Treuhandstiftung Friedhöfe
 Satzung am 19.02.2013 genehmigt und
Treuhandvertrag zwischen Stadt und Bürgerstiftung
am 13.02.2013 unterzeichnet
 Beirat: Vorsitzender BS, Betriebsleiter OSB, Abteilung
Friedhöfe des OSB, Teamleitung Denkmalpflege,
Vorsitzender Förderkreises Hase- u. Johannisfriedhof
 Erste Beiratssitzung am 23. Mai 2013; Zweite am
31.03.14
 „Neues Leben zwischen alten Gräbern“ : Neues
Programm für 2014 – Termine: 06.06. und 19.07.2014
 Werbung von Sponsoren und Spendern
 Grabstelle Hettlage/Lampe
Haus der kleinen Forscher (1)






Teilnahme von 32 Kitas in der Stadt Osnabrück
2013 wurde 22 Kurse durchgeführt
Insgesamt wurden 449 Erzieher/innen in Stadt
und Landkreis OS fortgebildet
Fortbildungen zum Thema Akustik,
Technik/Bauen,Strom/Energie, Elternbildung,
Handwerk/ Holzverarbeitung
Frühe mathematische Bildung
2013: Multiplikatiorenausbildung zum Thema
„Minna – Mathe in der Natur“
Haus der kleinen Forscher (2)
 2014: Weitere Kitas in Stadt Osnabrück sollen in das
Programm eingebunden werden
 Erweiterte Themenbereiche
Forschen zum Thema Wasser in der Natur und
Technik,
Forschen zum Thema Zeit, Mats-Mathe im Spiel,
 „Hand-Werk in Kitas und Grundschule“ Schwerpunkt
Metall, 13. Mai 2014: Fachtag „MINT und Mehr“,
 2. Juli 2014 Infotag für pädagogische Fachkräfte an
Grundschule für den Bereich „MINT“
Geförderte Projekte 2013 (1)
 OSKAR
 „Mama lernt Deutsch“ - VPAK
 Handwerkszeug für Kinder – Ev. FABI –
Rosenplatzschule
 T Akt e.V.
 Agenda-Wettbewerb Mobilität 2012 / 2013
 Weidelandschaften e.V.
 Verein für Ökologie
Geförderte Projekte 2013 (2)







Förderverein Gymnasium Wüste
Multivision Fair future
Lagerhalle: Musischer Workshop für Kinder
Heilpädagogische Hilfe
NIFBE
Patsy u. Michael Hull Foundation
Musikexpress
Neuer Förderschwerpunkt 2014
 Chancen des Alterns – Projekte, Initiativen, Ideen von
älteren, für ältere und mit älteren Menschen
 Fördersumme 10.000 €
 Förderausschuss mit externen Mitgliedern: Franz Paul,
Sabine Weber, Prof. Dr. Elke Hotze
 Ausschreibungsfrist bis 30. Juni 2014
 Öffentliche Bekanntgabe der geförderten Projekte:
Noch vor der Sommerpause
Medien- und Pressearbeit
 Insgesamt für 2013 ca. 70 Presseberichte, 17
Presseberichte seit 2014
 Etliche Fernsehberichte in os1tv 2 mal „Land in Leute“
 Medienmitteilungen u.a. zu folgenden Themen:
 Bürgergala, Mama lernt Deutsch, Teppichaktion,
Handschlag, Kinderwünsche, Förderschwerpunkt usw.
Neuer Internetauftritt (1)
Neuer Internetauftritt (2)
Entwicklung 2013
 Neue Stifter 2013: 13 - Stand 31.12.13: 114 , davon 22
Unternehmen
 Stand 2014: 120, davon 24 Unternehmen
 Stiftungskapital 31.12.2013: 837.792,57 zzgl. 25.000
Euro Treuhandstiftung (769.792,57 ohne Rücklagen)
 Spenden- und Sponsorengelder 2013: 163.181,60 €
 Ausgaben eigene Projekte und Förderungen 2013:
115.893,63 €
Entwicklung 2009 - 2013





Entwicklung Stifter
Medienmitteilungen
Spender/Zustifter
Eigene Projekte:
Geförderte Projekte:
2009: 63
2009: 4
2009: 83
2009: 5
2009: 3
2013: 114
2013: 45
2013: 306
2013:
9
2013: 12
Finanzen (1) ohne Treuhandstiftung
Stiftungsbilanz
31.12.2013
EUR
31.12.2012
EUR
Differenz
EUR
10.901,00
10.901,00
0,00
946.194,52
506,74
957.602,26
892.987,89
0,00
903.888,89
53.206,63
506,74
53.713,37
Stiftungskapital
Zustiftungen
Rücklagen
Stiftungsergebnis
747.042,57
22.750,00
148.682,94
25.424,27
943.899,78
720.292,57
26.750,00
158.146,43
-9.463,49
895.725,51
26.750,00
-4.000,00
-9.463,49
34.887,76
48.174,27
Verbindlichkeiten
13.702,48
957.602,26
8.163,38
903.888,89
5.539,10
53.713,37
Anlagevermögen
Liquidität und
Finanzanlagen
ARAP
Finanzen (2)
Aufteilung Stiftungsvermögen
Stiftungsvermögen 31.12.2013
Aktien
4%
Liquidität
16%
Unternehmensanleihen
24%
Sparkassenzertifikate
3%
Rentenfonds
4%
Staatsanleihe
5%
Investmentfonds
19%
Gem. Richtlinine Anlage Stiftungskapital
Max. 25% Investmentfonds, max. 50% Spezialfonds für Stiftungen, max. 15% direkt in Aktien
Keine Hedgefonds, keine geschlossenen Beteiligungen, nur Anleihen in Euro und Rating mindestens BBB
Stiftungsfonds
25%
Finanzen (3) ohne Treuhandstiftung
Stiftungsergebnis
1-12/2013
EUR
1-12/2012
EUR
Differenz
EUR
Erträge aus Vermögensbewirtschaftung
Personal- und sonstige Aufwendungen
Internes Ergebnis
11.485,04
-33.348,74
-21.863,70
15.797,52
-35.865,71
-20.068,19
-4.312,48
2.516,84
-1.795,51
163.181,60
-115.893,63
47.287,97
123.504,77
-112.900,07
10.604,70
39.676,83
-2.993,56
36.683,27
25.424,27
-9.463,49
34.887,76
Erträge aus Spenden u.ä.
Projektaufwendungen/Drittprojekte
Projektergebnis
Stiftungsergebnis
Finanzen (4) Treuhandstiftung
Stiftungsbilanz
31.12.2013
EUR
31.12.2012
EUR
Differenz
EUR
0,00
0,00
0,00
28.000,00
0,00
28.000,00
0,00
0,00
0,00
28.000,00
0
28.000,00
Stiftungskapital
Zustiftungen
Rücklagen
Stiftungsergebnis
25.000,00
0,00
0,00
145,08
25.145,08
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
25.000,00
0,00
0,00
145,08
25.145,08
Verbindlichkeiten
2.854,92
28.000,00
0,00
0,00
2.854,92
28.000,00
Anlagevermögen
Liquidität und
Finanzanlagen
ARAP
Finanzen (5) Treuhandstiftung
Aufteilung Stiftungsvermögen
Stiftungsvermögen 31.12.2013
Liquidität
11%
Unternehmensanleihen
89%
Finanzen (6) Treuhandstiftung
Stiftungsergebnis
Erträge aus Vermögensbewirtschaftung
Personal- und sonstige Aufwendungen
Internes Ergebnis
Erträge aus Spenden u.ä.
Projektaufwendungen/Drittprojekte
Projektergebnis
Stiftungsergebnis
1-12/2013
EUR
1-12/2012
EUR
Differenz
EUR
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
15.460,16
-15.315,08
145,08
0,00
0,00
0,00
15.460,16
-15,315,08
145,08
145,08
0,00
145,08
Finanzen (7) Personalkosten-Umsatz
Personal
EUR
Umsatz
EUR
Anteil
%
2009
24.100,17
81.422,40
29,59
2010
24.202,61
78.534,30
30,82
2011
24.913,94
130.899,03
19,03
2012
23.755,05
123.504,77
19,23
2013
26.787,32
163.181,60
16,42
Finanzen (8) Haushaltsplanung 2014
Stiftungsergebnis
Plan
1-12/2014
EUR
IST
1-12/2013
EUR
Differenz
EUR
Erträge aus Vermögensbewirtschaftung
Personal- und sonstige Aufwendungen
Internes Ergebnis
12.700,00
-33.975,00
-21.275,00
11.485,04
-33.348,74
-21.863,70
1.214,96
-626,26
588,70
Erträge aus Spenden u.ä.
Projektaufwendungen/Drittprojekte
Projektergebnis
114.578,00
-92.570,00
22.008,00
163.181,60
-115.893,63
47.287,97
-48.603,60
23.323,63
-25.279,97
733,00
25.424,27
-24.691,27
Stiftungsergebnis
Bilanz und Ausblick – unsere Erfolge
 Bekanntheitsgrad deutlich erhöht
 Spendenaufkommen gesteigert
 Aufmerksamkeit durch neue Aktionen
gewonnen – Bürgerbrot, Bürger-Kaffee-Pott,
Teppichaktion, Bärenapotheke, Spenden
Mandel
 Pressearbeit weiter verstärkt
 Marketingschritte umgesetzt
 Neuer Internetauftritt wird vorbereitet
Bilanz und Ausblick – unsere
Herausforderungen
Unser Jubiläum nutzen,
um gemeinsam
unsere Stiftung
bei allen Bürgerinnen und Bürgern,
die Gutes tun wollen für ihre Stadt,
die Osnabrück bewegen wollen,
besser zu verankern!
Dank!
Dank an alle, die mitgemacht haben!
Und danke für Ihre Aufmerksamkeit!

similar documents