KK Bio S1-4 tierische Zelle , Prokaryoten, Einzeller Vielzeller

Report
tierische Zelle
Dictyosom
Mitochondrium
Zellmembran
raues ER, Ribosomen
Cytoplasma
Zellkern, Kernmembran, Karyoplasma, Kernkörperchen (Nukleus), DNA, RNA,
(Chromatin)
tierische und pflanzliche Zelle im Vergleich
• photoautotroph
• Chloroplasten
• Zellwand aus Zellstoff
• große Zellsaftvakuolen
• heterotroph
(Energiegewinnung durch
Aufnahme organischer Stoffe)
Prokaryoten
• keine Zellkernmembran
•DNA liegt als Ring frei im
Cytoplasma
• 0,2-5 µm (Eukaryoten 10-50 µm )
• keine Mitochondrien,
• keine Chloroplasten
• kein ER, keine Dictyosomen
• anderer Ribosomentyp
Stammbaum der Einzeller
Eukaryoten
Tiere
Pflanzen
Pilze
Bacteria
•
•
•
Bakterien
Blaualgen
E.Coli
Archaea
•
Proeucyte
Urbakterien
Prokaryoten
Urzelle
Einzeller
Vielzeller S. 88/89
Grünalge
Kragengeißelalge
Chlamydomonas
Pandorina
/Gonium
Euidorina
Volvox
Eigenschaften
Aufgabenstellung
•
•
•
•
Text lesen S.88/89
Abbildungen beschriften
Tabelle ausfüllen (Partnerarbeit)
Beschreiben Sie, wie man sich die Entwicklung
von Vielzellern bei Grünalgen vorstellen kann.
Grünalge
Kragengeißelalge
Chlamydomonas
Eigenschaften, Besonderheiten, Fähigkeiten
 0,02 mm
 Bewegung mit Hilfe zweier Geißeln
 Photosynthese mit Hilfe von Chloroplasten
 Sinneswahrnehmung über Augenfleck
 Vermehrung durch Längsteilung
Pandorina /Gonium






Zellkolonie 6-18 gleichartiger Zellen
gemeinsame Gallerte
Stoffaustausch zwischen den Zellen
jede Zelle ist vermehrungsfähig
Schwimmen in gleicher Richtung (?)
evt. Fraßschutz, verbesserte Schwimmeigenschaft ....
Euidorina



32 Zellen in einer gemeinsamen Gallertkugel
geringfügige Arbeitsteilung bei der Fortbewegung
unterschiedlich große Augenflecken
Volvox


100- 1000 Zellen in einer Gallerthohlkugel
alle Zellen gleichen Chlamydomonas (Geißeln,
Augenfleck)
abgestimmter Schlag der Geißeln  Kommunikation
Arbeitsteilung Photosynthese, Fortbewegung und
Fortpflanzung
Zellen sind durch Plasmabrücken verbunden
geschlechtliche und ungeschlechtliche Fortpflanzung
(Tochterkugeln in Innern der Hohlkugel)
Körperzellen (somatische Zellen) sterben ab Tod





Endosymbiontentheorie

similar documents