DAAD-Standardfolien

Report
Internationale Studiengänge:
Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften (ISAP)
Bachelor Plus
Integrierte internationale Studiengänge mit
Doppelabschluss
Almut Lemke
Referat 511 - Internationalisierung von Studium und Lehre
[email protected]
Forum für Studien- und Berufsberater der Agentur für Arbeit
Berlin, 14. November 2013
Bologna macht mobil – Die Bedeutung von Strukturprogrammen
Ziel strukturierter Programme:
Mobilitätsfenster ohne Studienzeitverlängerung
 Anerkennung von im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen
 integrierte Auslandssemester
 Doppelabschlüsse (joint oder double degree)
2
Gemeinsamkeiten der Strukturprogramme
 Programme zur Intensivierung struktureller Kooperationen zwischen
deutschen und ausländischen Hochschulfakultäten / -fachbereichen
 Partnerschaften auf fachlicher Ebene notwendig
 Antragstellung durch deutsche Hochschule
 primär: Finanzierung für deutsche Studierende und deutsche Hochschulen
Doppelabschluss
Bachelor Plus
joint/double degree
ISAP
ein integriertes
Auslandsjahr
Anerkennung
gewährleistet
i. ISAP - Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften
Struktureffekt: effektiver credit transfer mit ca. 30 Leistungspunkten gemäß
ECTS/Semester in Bachelor- und Master-Studiengängen
 Bedingungen: Teilnahme von mind. drei deutschen Studierenden je Gruppe,
die gleichzeitig an der Partnerhochschule studieren, Reziprozität bei der Anzahl
der Austauschstudierenden (3 ↔ 3), Erwerb von ca. 30 Credits pro Semester,
sichere Anerkennung der Prüfungsleistungen, Studiengebührenermäßigung,
Kooperationsvereinbarung
 Förderung:
1) deutsche Studierende: Stipendienmittel und ggf. anfallende Studiengebühren
2) ausländische Studierende (nur für Entwicklungs- und Schwellenländer): Zuschuss
3) Strukturausgaben (dt./ausl. Kurzzeitdozenturen, Tutorien, Sprachkurse,
Anbahnungs- und Kontaktreisen für die deutsche Seite, KEIN Projektpersonal)
 Sonstiges: offen für alle Partnerländer außerhalb ERASMUS und Brasilien,
Laufzeit unbegrenzt, Verlängerungsanträge i. d. R. alle 2 Jahre, (Projekte, die in
Folge mind. 4 Jahre erfolgreich gefördert wurden, jew. 4 weitere Hochschuljahre)
4
i. ISAP - Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften
Deutschland
Partnerland
Eckwerte
 Förderung durch das BMBF mit 4,8 Mio. Euro (2011), 5,5 Mio. Euro (2012),
ca. 5,8 Mio. Euro (2013)
 ca. 160 Projekte p.a. in der Förderung
 Hauptzielland: USA
 nächster Antragsschluss: 15. Oktober 2014 (Ausschreibung ab: Juni 2014)
www.daad.de/isap
5
i. ISAP - Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften
Geförderte Projekte pro Hochschuljahr
173
145
2009/2010
179
155
2010/2011
152
2011/2012
2012/2013
2013/2014
6
i. ISAP - Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften
Schwerpunktländer der Projekte 2013/2014
Datenbasis (n) = 152 Projekte
Australien
7
Indien
9
Kanada
11
China VR
17
USA
56
0
10
20
30
40
50
60
7
ii. Bachelor Plus – Programm zur Einrichtung vierjähriger
Bachelorstudiengänge mit integriertem Auslandsjahr
Struktureffekt: Entwicklung von 4-jährigen Bachelor-Programmen
mit integriertem Auslandsstudienjahr
Bedingung: zweisemestriger integrierter Studienaufenthalt oder jew. einsemestrige
Studien- und Praxissemester, gesicherte Anerkennung der Studienleistungen,
internationale Bezüge im Curriculum auch für Studienteil in Deutschland
 Förderung: bis zu 80.000 € pro Hochschuljahr
1) Teilstipendien für deutsche Studierende und ggf. anfallende Studiengebühren
2) ausländische Studierende können nicht gefördert werden
3) Strukturausgaben (Vorbereitungsreisen, Personalkosten, Sachkosten, Tutorien,
Sprachkurse, Marketingmaßnahmen, dt./ausl. Kurzzeitdozenturen)
 Sonstiges: offen für alle Länder, Laufzeit bis zu 5 Jahre
8
ii. Bachelor Plus – Programm zur Einrichtung vierjähriger
Bachelorstudiengänge mit integriertem Auslandsjahr
Eckwerte
 Förderung durch das BMBF: 0,5 Mio. € (2009); 1,9 Mio. € (2010); 3,3 Mio. €
(2011), ca. 3,3 Mio. € (2012), ca. 2,9 Mio. € (2013)
 Antragstellung: alle deutschen Hochschulen (Uni/FH)
 nächster Antragsschluss: 31. Januar 2014 (nä. Ausschreibung: Oktober 2014)
 Zielländer: offen für alle Länder
 Bedingungen: 4 Jahre Regelstudienzeit; einjähriger integrierter
Auslandsaufenthalt
 Förderhöchstdauer: bis zu 5 Jahre (zunächst 1 Jahr, dann je 2 Jahre)
 Finanzierung: für deutsche Studierende und deutsche Hochschulen
www.daad.de/bachelorplus
9
ii. Bachelor Plus – Programm zur Einrichtung vierjähriger
Bachelorstudiengänge mit integriertem Auslandsjahr
10
ii. Bachelor Plus – Programm zur Einrichtung vierjähriger
Bachelorstudiengänge mit integriertem Auslandsjahr
Schwerpunktländer der Projekte 2013/2014
Datenbasis (n) = 165 (Multipartnerprojekte)
Spanien
14
Schweden
10
Finnland
9
China VR
14
USA
14
0
2
4
6
8
10
12
14
16
11
iii. Integrierte internationale Studiengänge
mit Doppelabschluss
Struktureffekt: Aufbau von Bachelor- und Master-Studiengängen mit
double / joint degree (gemeinsame Curriculumentwicklung)
Bedingung: Kooperationsvereinbarung, überzeugendes strukturelles Konzept,
Verleihung der Abschlüsse beider Partnerhochschulen, Reziprozität bei der Anzahl
der Austauschstudierenden (5 ↔ 5), fachliche und außerfachliche Betreuung der
Studierenden, Studiengebührenermäßigung
 Förderung
Vorbereitungsphase (10.000 €/Jahr):
1) Strukturausgaben (wiss./administrat. Personal, Reisekosten f. Vorbereitungstreffen,
Sachmittel)
Förderphase (i.d.R. 50.000 €/Jahr):
1) Stipendienmittel für deutsche Studierende (Teil- oder Vollstipendium/Studiengang)
keine Übernahme von Studiengebühren
2) ausländische Studierende (nur für Entwicklungs- und Schwellenländer): Zuschuss
3) Strukturausgaben (wiss./administrat. Personal, Reisekosten f. Arbeitstreffen,
dt./ausl. Kurzzeitdozenturen, Sprachkurse, Sachmittel)
12
iii. Integrierte internationale Studiengänge
mit Doppelabschluss
Eckwerte
 Zielländer: offen für alle Partnerländer außer Frankreich (DFH)
 Laufzeit: ab Ausschreibung 2013-14 keine Förderhöchstdauer mehr
 Förderung: durch das BMBF mit ca. 3,7 Mio. Euro (2012), ca. 3,5 Mio. EUR (2013)
 nächster Antragsschluss für Förderungen ab 2014-15: 31. Januar 2014
(nä. Ausschreibung: 01. Oktober 2014)
Förderdauer:
 Vorbereitungsphase: einmalige Bewilligung für ein Hochschuljahr (optional)
 Förderphase: Bewilligung von i.d.R. 2+2+4 Hochschuljahren,
danach sind Anschlussförderungen möglich (bis zu jeweils 4 Jahre)
www.daad.de/doppelabschluss
13
iii. Integrierte internationale Studiengänge
mit Doppelabschluss
Geförderte Projekte pro Hochschuljahr
131
127
112
108
92
2009/2010
2010/2011
2011/2012
2012/2013
2013/14
14
iii. Integrierte internationale Studiengänge
mit Doppelabschluss
Schwerpunktländer der Hochschulkooperationen 2013/14
Datenbasis = 125 Kooperationen (Multipartneranträge)
Großbritannien
3
China
2
USA
2
8
9
7
Russische
Föderation
Bachelor
9
Master
Polen
2
7
Italien
2
7
Spanien
2
0
6
5
10
15
15
Danke für Ihre
Aufmerksamkeit.
www.daad.de
© Michael Jordan
© Michael Jordan
16

similar documents