*Measure twice, cut once!* * VDI nach Maß!

Report
„Measure twice, cut once
– Taylor Made VDI”
Konkrete Handlungsempfehlungen auf Basis der Dell
Blue-Print-Assessment-Methodik
Manfred Maierhofer
Regional Sales Director
Vielen Dank an unsere Sponsoren
2
Vielen Dank an unsere Sponsoren
3
Vielen Dank an unsere Sponsoren
4
Agenda
• Vorstellung Cloud Client-Computing
• Trends & Herausforderungen von Unternehmen
• Dell Vorgehensweise in Projekten
• Dell Blueprint Assessment für Desktop Virtualisierung
• Zusammenfassung
5
Vorstellung Cloud Client-Computing
Expertise
Bereitstellung
ThinOS™
Cloud
…durch mehr als 1.200
Experten weltweit mit
Fokus auf End-to-End
VirtualisierungsLösungen
…von einfach zu
installierenden und zu
nutzenden VDILösungen, die Sie
entweder selbst
zusammenstellen und
betreiben oder als Cloud
Service beziehen.
…das ultimative,
schnelle und Malwareimmune Thin ClientBetriebssystem
…basiertes
Gerätemanagement für
den Zugriff auf
Applikationen und
Inhalte basierend auf
Gerät, Anwender und
Ort.
7x davon lokal in
Österreich
6
Dell Cloud Client-Computing – Mission Statement
DELL
Cloud ClientComputing
jeder Nutzer
7
jede App
jedes Gerät
Trends & Herausforderungen
von Unternehmen
Trends beeinflussen IT-Strategien
Benutzermobilität
Benutzerflexibilität
9
Interessante neue
Endgeräte
Neue Generation von
Arbeitnehmern
IT-Sicherheit und -Kontrolle
Aus Herausforderungen werden Chancen
Möglichkeiten mit Cloud Client-Computing
Unterstützung der Mitarbeiter
Self-Service, Steigerung der Benutzerfreundlichkeit und
Integration aller Geräte (eigene/ dienstliche), Remote-Office
Optimieren von IT-Ressourcen
Automatisierung von IT-Prozessen, Skalierung und
Beschleunigung der Ressourcenbereitstellung
Höhere Sicherheit
Kontrolle von Daten, Anwendung von Richtlinien, Einhaltung
von Vorschriften, Überwachung von Risiken
Kostenmanagement
Überwachung und Optimierung der Gesamt-betriebskosten
(OPEX), nutzerorientierte Abrechnung
10
Wie wird dies ermöglicht?
Grundlagen von Cloud Client-Computing
RZ
Daten
Benutzer PC
DigitalePC
Identität
Benutzer
Settings
DigitalePC
Identität
Benutzer
Data
Settings
Applications
Digitale Identität
Data
O/S
Einstellungen
Applikatione
n
Daten
O/S
Applikationen
RZ
Endgerät
Daten
Endgerät
Digitale Identität
Endgerät
Digitale Identität
Digitale Identität
O/S
Traditionelles Modell
11
Virtualisiertes Modell
Die Qual der Wahl…
TERMINALSERVER
Microsoft RDS
CITRIX XENAPP
Microsoft REMOTE FX
VMware Horizon VIEW
VMware THINAPP
CITRIX XENDESKTOP
VDI-in-a-Box
Microsoft APP-V
MOKA FIVE
Microsoft MED-V
DELL vWORKSPACE
SYMANTEC SVS
UNIDESK
12
DELL WSM
Abhängigkeiten für das Sizing einer VDI-Lösung
Workload
11G
12G
12Gv2
•
Benutzerprofile
–
Basic
80
129
150
Standard
60
100
125
Premium
36
70
114
•
Hour
Active
Average
Beginning Machines CPU MHz
12:00a
Average
Disk IOPs
Disk R/ W %
230.65
1.43 GB
9,55
4.335,70
1:00a
501
299.73
1.43 GB
9,98
4.999,98
37,15
2:00a
454
212.56
1.43 GB
6,03
2.737,62
30,48
281.47
1.41 GB
45,03
3:00a
511
5,51
2.815,61
35,61
4:00a
494
176.98
1.4 GB
5,89
2.909,66
36,14
5:00a
675
266.68
1.37 GB
10,12
6.831,00
38,22
6:00a
776
214.92
1.43 GB
11,6
9.001,60
41,79
985
284.53
1.39 GB
12,51
12.322,35
48,81
8:00a
943
222.69
1.44 GB
10,21
9.628,03
42,89
9:00a
1030
273.97
1.44 GB
7,45
7.673,50
34,27
8,53
8.282,63
35,59
10:00a
971
218.41
1.47 GB
11:00a
1023
262.65
1.44 GB
7,77
7.948,71
35,18
12:00p
941
230.91
1.49 GB
6,86
6.455,26
34,37
1:00p
899
290.23
1.46 GB
6,39
5.744,61
30,44
2:00p
732
223.66
1.48 GB
6,41
4.692,12
30,56
3:00p
666
294.22
1.44 GB
5,89
3.922,74
34,62
4:00p
515
179.78
1.44 GB
5,08
2.616,20
34,24
4,17
2.239,29
1.41 GB
Eingesetzte CPU, RAM etc.
Eingesetzte Technologien
–
Unified Communication, PvD,
Antivirus-Konfiguration etc.
Average
IOPS ALL
454
7:00a
13
Average
RAM Usage
Abhängig von der Hardware
–
•
z. B. Basic, Standard & Premium
5:00p
537
282.2
6:00p
467
172.89
1.41 GB
3,55
1.657,85
20,74
7:00p
517
271.38
1.39 GB
3,79
1.959,43
20,44
8:00p
461
165.09
1.41 GB
5,22
2.406,42
28,24
21,46
9:00p
504
285
1.41 GB
5,14
2.590,56
33,05
10:00p
468
192.26
1.42 GB
5,37
2.513,16
39,73
11:00p
513
295.83
1.41 GB
7,13
3.657,69
41,76
•
Applikationen
–
•
unterschiedlichen Versionen
können erheblichen Einfluss auf
das Sizing
Storage
–
Storage-Sizing ist einer der
wichtigen Sizing-Parameter.
Storage-Systeme müssen
„elastisch“ auf die Anforderungen
reagieren
10,000.00
5,000.00
0.00
Average IOPS ALL
Average WRITE
Average READ
Vereinfachte Sicht auf eine VDI-Lösung
Endgeräte
Add-Ons
Device-Management
User-Experience
Monitoring
Compliance, Orchestrierung
& Profil-Management
Virtuelle Desktops
Virtualisierungs-Software
Hypervisor
RZ-Hardware
14
Storage
Server
Netzwerk
Dell Cloud Client-Computing
End-to-End-Lösungen für Desktop-Virtualisierung
Lösungen für
Rechenzentren
Virtuelle
Desktops
(VDI)
15
Dell Wyse
Cloud-, Zeround Thin-Clients
Applikationsstreaming
Remote
Desktop
Session Host
Desktop
Virtualisierungs
software
Managed
Services
Globaler
Support
Globale
Allianzen
Partner-Ökosystem und Professional Services
Dell‘s Vorgehensweise
in Projekten
Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung
Faktenbasierte Entscheidungen über einen etablierten, wiederholbaren Prozess
Orientierung
• TechnologieÜbersicht
• Welche Lösung
ist für Sie
geeignet?
Workshop
• Bestandsaufnahme Ihrer
Situation und
Anforderungen
Assessment
• BlueprintAssessment
• ApplikationsAssessment
• DPACK-Server& StorageAnalyse
Design
• Entwurf einer
passenden
Lösung
• Dell ReferenzArchitektur oder
individuelle
Lösung
Implementierung
• Proof of
Concept
• Pilot
• ProduktivUmgebung
Betrieb
• Do it yourself
• Managed
• Cloud
Dell hilft Ihnen bei der Umsetzung Ihrer individuellen End-to-EndDesktop-Virtualisierungs-Lösung
17
Dell Blueprint
Assessment für Desktop
Virtualisierung
Dell Blueprint Assessment für Desktop Virtualisierung
DiscoveryWorkshop
Handlungsempfehlung
Sizing –
Dell Wyse
Datacenter
Analyse der
Endgeräte
Dell
BPA
Interviews
BPA-ReportErstellung
19
1. Schritt: Discovery Workshop
• Start des BPA-Projektes
• Besprechung der Meilensteine, der
Verantwortlichkeiten & des Zeitplans
• Übersicht über die aktuelle Situation,
Herausforderungen und IT-Strategie
20
2. Schritt: Analyse
21
1.
Dell installiert eine Analyse-Software in
Ihrem Rechenzentrum
2.
Sie bringen die Software-Agents auf die
heutigen Endgeräte aus
3.
Nach Rollout der Software-Agents beginnt
die Analyse über einen Zeitraum von 2-3
Wochen
4.
Während der Analyse wird die AnalyseSoftware regelmässig überwacht
5.
Export der Daten
6.
Analyse der erfassten Daten
3. Schritt: Interviews
• Gespräche mit IT, Management und
Endbenutzern
• Ergänzt die automatisierte Analyse um
„weiche Faktoren“
22
4. Schritt: Erstellen des Abschlussberichtes
• Auswertung der Daten
• Erstellen der Dokumentation
23
Ihre BPA-Ergebnisse
5. Schritt: Dell Wyse Datacenter Referenz-Architektur
Standard
•
1vCPU
•
2 GB RAM
• Dell erstellt anhand des Abschlussberichtes
ein Grobkonzept auf Basis einer Dell Wyse
Datacenter Referenz-Architektur
• End-to-End-Lösung
– Vom Endgerät bis hin zum Rechenzentrum
Enhanced
•
2vCPU
•
3 GB RAM
•
2vCPU
Professional • 4GB RAM
•
24
GPUs
• Dell Wyse Datacenter ist u.a. für folgende
Lösungen verfügbar:
–
–
–
–
–
Citrix XenDesktop / XenApp
VMware Horizon View
Microsoft Remote Desktop Services
Dell vWorkspace
Virtuelle Workstations
6: Schritt: Handlungsempfehlung
• Abschlussbesprechung des BPA‘s
• Übergabe der Dokumentation
– Präsentationen aus den Workshops
– Abschlussbericht BPA
– Angebot Dell Wyse Datacenter
• Abnahme des BPA‘s
• Definition der nächsten Schritte wie z. B.:
–
–
–
–
–
25
Definition von KPI‘s
Definition eines Proof-of-Concepts
Image-Design
Feinkonzept Erstellung
usw.
Interesse? Start im Q1/2015
Kontaktieren Sie Ihr Dell Account Team
oder einen unserer Partner.
Vielen Dank!

similar documents