Versetzung - BBS Nienburg

Report
Organisation des Unterrichts
am Beruflichen Gymnasium






Versetzung
Struktur des Fächerangebots
Prüfungsfächer
‚Wahlmöglichkeiten‘
Fachhochschulreife
Abitur
1
Meilensteine zum Abitur
Festlegung aller
fünf Prüfungsfächer und
Auswahl der
Fächer mit
erhöhten
Anforderungen
Endgültige
Festlegung des
vierten und
fünften
Prüfungsfaches
Auswahl des
dritten Prüfungsfaches (einfach
gewichtet mit
erhöhten
Anforderungen)
Bis zum Ende der
Einführungsphase
11.Jahrgang
12.Jahrgang
Einführungsphase
Versetzung
13.Jahrgang
Qualifikationsphase
Abiturprüfung
2
Versetzung in die
Qualifikationsphase
Versetzung (EB-BbS-VO Anlage 7 zu § 33, § 4)
Eine Schülerin oder ein Schüler ist zu versetzen,
wenn die Leistungen in allen Lernbereichen mindestens mit der
Note „ausreichend“ bewertet worden sind.




Lernbereiche
Kernfächer: Deutsch, Englisch Mathematik, Spanisch
Ergänzungsfächer: Geschichte, Politik, Religion, Werte und
Normen
Profilfächer: AUT, BRC, PP, TEE, BV, IV, VW, Praxis
3
Versetzung in die
Qualifikationsphase
Eine Schülerin oder ein Schüler ist zu versetzen, wenn die
Leistungen



in keinem Fach mit der Note „ungenügend“,
im ersten Prüfungsfach (AUT, BRC, PP, TEE) nicht mit der Note
„mangelhaft“,
in nicht mehr als einem der zweiten und dritten Prüfungsfächer
(Mathematik, Deutsch, Englisch) mit der Note „mangelhaft“
bewertet worden sind.
4
Qualifikationsphase
Wie ist der Unterricht organisiert? (1)
 Der Klassenverband der Einführungsphase löst sich auf.
 In der Regel bleibt die Klasse in den berufsbezogenen
Profilfächern zusammen und wird von der bisherigen
Lehrkraft als Gruppentutorin bzw. Gruppentutor betreut
 Die Schule legt nach ihren personellen Möglichkeiten ein
Fächerangebot fest, d.h.:
• Die Schülerinnen und Schüler belegen Fächer in
Schulhalbjahren.
5
Qualifikationsphase
Wie ist der Unterricht organisiert ? (2)
 Die Schülerinnen und Schüler sammeln ab dem ersten
Schulhalbjahr in allen Fächern Punkte, die schon zur
Berechnung der Abiturnote zählen.
 Eine formale Versetzung von Klasse 12 in Klasse 13
findet nicht statt.
 Frühestens nach zwei Schulhalbjahren kann – bei
entsprechenden Leistungen – das Zeugnis des
schulischen Teils der Fachhochschulreife ausgestellt
werden.
6
Qualifikationsphase
Das Fächerangebot wird unterteilt in:
Profilfächer
BRC
Technik
AUT
P/P
Kernfächer
Deutsch
Physik
Chemie
Englisch
(grundlegend)
Wahlfächer
Biologie
(erhöht)
VW / BV
IV
Praxis
Ergänzungsfächer
Spanisch
Theater AG
Musik AG
Geschichte
Mathematik
Religion/WuN
(Kollegkurs)
Sport
7
Qualifikationsphase
Die Abiturprüfung umfasst fünf Prüfungsfächer:

Die ersten bis vierten Prüfungsfächer werden schriftlich (zentral)
geprüft, das fünfte mündlich !

Im ersten bis dritten Prüfungsfach wird der Unterricht auf erhöhtem
Anforderungsniveau erteilt!

Im vierten und fünften Prüfungsfach wird der Unterricht auf
grundlegendem Anforderungsniveau erteilt!

Das erste und zweite Prüfungsfach werden doppelt, das dritte bis fünfte
einfach im Abitur gewertet!
8
Qualifikationsphase
Die Prüfungsfachstruktur:
P1
P2
P3
P4
P5
schriftlich
schriftlich
schriftlich
schriftlich
mündlich
erhöhte Anforderungen
erhöhte Anforderungen
erhöhte Anforderungen
grundlegende
Anforderungen
grundlegende
Anforderungen
doppelt
gewichtet
doppelt
gewichtet
einfach
gewichtet
einfach
gewichtet
einfach
gewichtet
Profilfach oder
Kernfach oder
NW
4 (3) – stündig
Profilfach
Kernfach
Kernfach
Profilfach oder
NW
4 – stündig
4 – stündig
4 – stündig
4 (3) – stündig
9
Qualifikationsphase
Die fünf Prüfungsfächer im Abitur müssen
alle
drei Aufgabenfelder
A–B–C
abdecken!
A – Deutsch, Englisch, Spanisch
B - BRC, PP, BV, VW
C - AUT, TEE, Mathematik, Naturwissenschaft, IV
10
Qualifikationsphase
Mögliche Prüfungsfachstruktur im BG GuS-A:
P1
P2
P3
AUT (C)
Deutsch (A)
oder
Englisch (A)
Englisch (A)
oder
Deutsch (A)
AUT (C)
Deutsch (A)
oder
Mathe (C)
Mathe (C)
oder
Deutsch (A)
AUT (C)
Englisch (A)
oder
Mathe (C)
Mathe (C)
oder
Englisch (A)
P4
P5
BV (B)
IV (C)
Ma (C)
IV (C)
BV (B)
BV (B)
IV (C)
BV (B)
IV (C)
Englisch (A)
Spanisch (A)
IV (C)
BV (B)
De (A)
BV (B)
IV (C)
11
Qualifikationsphase
Mögliche Prüfungsfachstruktur im BG T:
P1
P2
P3
P4
P5
TEE (C)
Deutsch (A)
oder
Mathe (C)
Deutsch (A)
oder
Mathe (C)
BV (B)
IV (C)
Englisch (A)
Spanisch (A)
BV (B)
IV(C)
TEE (C)
Englisch (A)
oder
Mathe (C)
Englisch (A)
oder
Mathe (C)
BV (B)
IV (C)
Deutsch (A)
BV (B)
IV (C)
TEE (C)
Englisch (A)
oder
Deutsch (A)
Englisch (A)
oder
Deutsch (A)
BV (B)
IV (C)
Mathe (C)
BV (B)
IV (C)
12
Qualifikationsphase
Mögliche Prüfungsfachstruktur im BG W:
P1
P2
P3
P4
P5
BRC (B)
Deutsch (A)
oder
Englisch (A)
Englisch (A)
oder
Deutsch (A)
VW (B)
IV (C)
Bi (C)
VW (B)
IV (C)
Bi (C)
Ma (C)
BRC (B)
Deutsch (A)
oder
Mathematik (C)
Mathematik (C)
oder
Deutsch (A)
BRC (B)
Englisch (A)
oder
Mathematik (C)
Mathematik (C)
oder
Englisch (A)
VW (B)
IV (C)
Bi (C)
VW (B)
IV (C)
Bi (C)
VW (B)
IV (C)
Bi (C)
Englisch (A)
Spanisch (A)
VW (B)
IV (C)
Bi (C)
De (A)
13
Qualifikationsphase
Mögliche Prüfungsfachstruktur im BG GuS-SP:
P1
P2
P3
P4
P5
Pädagogik /
Psychologie (B)
Deutsch (A)
oder
Englisch (A)
Englisch (A)
oder
Deutsch (A)
BV (B)
IV (C)
Bi (C)
BV (B)
IV (C)
Bi (C)
Ma (C)
Pädagogik /
Psychologie (B)
Deutsch (A)
oder
Mathematik (C)
Mathematik (C)
oder
Deutsch (A)
BV (B)
IV (C)
Bi (C)
BV (B)
IV (C)
Bi (C)
Englisch (A)
Spanisch (A)
Pädagogik /
Psychologie (B)
Englisch (A)
oder
Mathematik (C)
Mathematik (C)
oder
Englisch (A)
BV (B)
IV (C)
Bi (C)
BV (B)
IV (C)
Bi (C)
De (A)
14
Qualifikationsphase
Entscheidung am Ende der Einführungsphase:
In zwei der drei Fächer De, En und Ma
muss der Unterricht ab 12.1
auf erhöhtem Niveau (P2 + P3) erfolgen!
Das nicht gewählte Fach aus De, En oder Ma kann nicht
als P4 gewählt werden!
15
Qualifikationsphase
Entscheidung am Ende der Einführungsphase:
Biologie kann als P4 oder P5 gewählt werden.
Unterricht in Biologie als Prüfungsfach 4-stündig, ansonsten 2-stündig!
Englisch kann abgewählt werden, wenn Spanisch
weiter betrieben wird.
Damit wird Spanisch automatisch in die Berechnung für das Abitur
eingebracht.
16
Qualifikationsphase
‚Fachhochschulreife‘, schulischer Teil
... mit 15 Leistungen aus 12.1+12.2 oder 12.2+13.1 oder 13.1+13.2
... davon 4 Leistungen im 1. und 2. Prüfungsfach doppelt
gewichtet und 11 Leistungen in weiteren Fächern einfach
gewertet
... von den 11 Leistungen mindestens 6 in 3h- oder 4h-Fächern
und maximal 5 in 2h-Fächern
... von den 11 eingebrachten Leistungen müssen 9  05 Punkte
sein und 3 der 4 Leistungen in den beiden ersten
Prüfungsfächern  05 Punkte
17
Qualifikationsphase
‚Fachhochschulreife‘, schulischer Teil
Folgende Fächer müssen eingebracht werden:
P1
zwei Halbjahre
x2
P2
zwei Halbjahre
x2
Deutsch (wenn nicht P 2)
zwei Halbjahre
x1
Fremdsprache (wenn nicht P 2)
zwei Halbjahre
x1
Mathematik (wenn nicht P 2)
zwei Halbjahre
x1
Naturwissenschaft
zwei Halbjahre
x1
Geschichte oder BV oder VW zwei Halbjahre
x1
ein weiteres Fach
x1
ein Halbjahr
18
Qualifikationsphase
‚Fachhochschulreife‘
... nach einem einen Jahr Praktikum (nach Vorgabe FOS)
oder
… einer mindestens zweijähriger Berufsausbildung
erhält man die bundesweit anerkannte
Fachhochschulreife
 Fachhochschule/Bachelor
19
Qualifikationsphase
Abitur
Die Gesamtqualifikation und die Durchschnittsnote
errechnen sich aus
der Punktsumme der Schulhalbjahresergebnisse
(12.I, 12.II, 13.I, 13.II)
der Punktsumme aus den Gesamtergebnissen in
der Abiturprüfung
20
Qualifikationsphase
Einzubringende Schulhalbjahre für die Gesamtqualifikation
Wirtschaft
Technik
Sozialpädagogik
Agrar
AUT, BRC, PP, TEE
4
4
4
4
BV, VW
4
4
4
4
IV
4
4
4
4
Praxis
2
2
2
2
Deutsch
4
4
4
4
Mathematik
4
4
4
4
Fremdsprache
4
4
4
4
Geschichte
2
2
2
2
Re oder WN
2
2
2
2
Naturwissenschaft
4
4
4
4
Praxis oder weitere
FS oder Sport
2
2
2
2
Fächer
21
Qualifikationsphase
Wie ist der Unterricht organisiert? (3)






Die Schulhalbjahresergebnisse müssen dieselbe Fremdsprache
oder Naturwissenschaft betreffen.
Als Fremdsprache ist grundsätzlich Spanisch einzubringen.
Ausnahmen davon sind:
Spanisch muss nicht belegt werden. Damit wird Englisch belegt
und eingebracht.
Englisch ist Prüfungsfach. Dann müssen zwei Schulhalbjahresergebnisse in Spanisch eingebracht werden.
Englisch ist nicht Prüfungsfach. Spanisch wird freiwillig belegt.
Dann kann die einzubringende Sprache frei gewählt werden.
Für das Fach Praxis sind die Noten aus dem Jahrgang 12
einzubringen.
22
Qualifikationsphase
Wie komme ich zum Abitur?
BLOCK I: 36 Fächernoten aus 12.I – 13.II
x1
Punktsumme der acht Schulhalbjahresergebnisse des ersten und zweiten Prüfungsfach in
doppelter Wertung (nicht mehr als drei Ergebnisse unter 05 KMK-Punkte)
(mindestens 200 Punkte)
und die
Punktsumme von 28 Schulhalbjahresergebnissen, darunter die Ergebnisse von P3, P4 und
P5, in einfacher Wertung (nicht mehr als vier Ergebnisse unter 05 KMK-Punkte)
Block II: 5 Fächernoten aus der Abiturprüfung
x4
Punktsumme aus den Gesamtergebnissen in P1, P2, P3, P4, P5
(mindestens 100 Punkte)
23
Qualifikationsphase

Berechnung der Abiturnote
Die Gesamtqualifikation wird wie folgt berechnet:
E I + E II
EI = 40 x Punktzahl ÷ 44
E II= 4 x Punkte in den Abiturprüfungen (P1 + P2 + P3
+ P4 + P5)
Beispiel:
E I:
40 x 464 Punkte ÷44 = 300,9 421,8
E II
4 x (07+09+04+06+05) = 31
64,0
422
64
486
24
Qualifikationsphase
Ermittlung des Gesamtergebnisses nach AVO-GOFAK
25

similar documents