Von den Gerechten verurteilt

Report
VON DEN GERECHTEN VERURTEILT
Akte Grüninger – Grüningers Fall
© 20min.ch
© outnow.ch
© gnadenquelle.de
Jesus wurde zum Hohenpriester gebracht,
wo auch alle führenden Priester
und alle Ältesten
und Schriftgelehrten zusammenkamen.
Markus 14,53
Die führenden Priester und der gesamte Hohe Rat
suchten nun nach einer Zeugenaussage gegen Jesus,
die es rechtfertigen würde,
ihn zum Tod zu verurteilen;
doch sie konnten nichts finden.
Markus 14,55
Da erhob sich der Hohepriester,
trat in die Mitte und fragte Jesus:
„Hast du darauf nichts zu sagen?
Wie stellst du dich zu dem,
was diese Leute gegen dich vorbringen?“
Aber Jesus schwieg und gab keine Antwort.
Markus 14, 60-61a
Er wurde misshandelt,
aber er trug es, ohne zu klagen.
Wie ein Lamm,
wenn es zum Schlachten geführt wird,
wie ein Schaf, wenn es geschoren wird,
duldete er alles schweigend, ohne zu klagen.
Jesaja 53, 7
Der Hohepriester wandte sich noch einmal an ihn und fragte:
Bist du der Messias,
Bist du Christus (Befreier, Erlöser, Gesalbter),
der versprochene Retter
der Sohn des Hochgelobten?
der Sohn des Gepriesenen?
Markus 14, 61b
„Ich bin‘s“,
erwiderte Jesus,
„und ihr werdet den Menschensohn
an der rechten Seite des Allmächtigen sitzen
und auf den Wolken des Himmels kommen sehen.“
Markus 14,62
Ego eimi (griechisch) = ich bin
Da sprach Gott zu Mose: „Ich bin, der ich bin.“
2.Mose 3,14
„Ich bin‘s“, erwiderte Jesus,
„und ihr werdet den Menschensohn
an der rechten Seite des Allmächtigen sitzen
und auf den Wolken des Himmels kommen sehen.“
Markus 14,62
Doch ich sah noch mehr in meiner Vision:
Mit den Wolken am Himmel kam einer, der aussah wie ein Menschensohn.
Man führte ihn zu dem alten Mann, der ihm Macht, Ehre
und königliche Würde verlieh.
Die Menschen aller Länder, Völker und Sprachen dienten ihm.
Für immer und ewig wird er herrschen, sein Reich wird niemals zerstört!
Daniel 7,13-14
„Ich bin‘s“, erwiderte Jesus,
„und ihr werdet den Menschensohn
an der rechten Seite des Allmächtigen sitzen
und auf den Wolken des Himmels kommen sehen.“
Markus 14,62
Gott, der HERR, lässt dir sagen:“Setze dich an meine rechte Seite!
Ich will dir deine Feinde unterwerfen, sie als Schemel unter deine Füße legen.
Der HERR hat dich zum König gemacht auf dem Berg Zion.
Von dort aus wird er dein Reich ausweiten;
über alle deine Feinde sollst du herrschen!
Mit einem Schwur sagt der HERR es dir zu:
“Du bist mein Priester für immer, nach der Art Melchisedeks.“
Psalm 110,1-5
Da zerriss der Hohepriester vor Empörung sein Gewand und rief:
„Wozu brauchen wir noch Zeugen?
Ihr habt die Gotteslästerung gehört.
Was ist eure Meinung?“
Alle erklärten, er sei schuldig und müsse sterben.
Einige begannen, Jesus anzuspucken;
sie verhüllten ihm das Gesicht,
schlugen ihn mit Fäusten und sagten:
„Du bist doch ein Prophet! Sag uns, wer es war!“
Auch die Diener des Hohen Rates schlugen ihn.
Markus 14,63-65
• Wer ist Jesus für dich?
•Wie gehst du damit um, wenn dich jemand hinterfragt?
•In welchen Situationen hast du Angst dein Ansehen zu verlieren?
•Sei mutig, stelle dich deinen Ängsten, bringe sie im Gebet zum dreieinigen Gott.
Sie schrien zum Herrn in ihrer Not und er errettete sie aus ihren Ängsten.
Psalm 107,6
•Frage dich: Wie kann ich mich meinen Mitmenschen gegenüber
am liebevollsten verhalten?
Wo die Liebe regiert, hat die Angst keinen Platz;
Gottes vollkommene Liebe vertreibt jede Angst.
1. Johannes 4,18

similar documents