PowerPoint-presentatie - Dag van Taal, Kunsten en Cultuur

Report
Lesen und Literatur im Deutschunterricht
Windesheim zet kennis in werking
Lesen und Literatur im Deutschunterricht
(Sekundarstufe 1)
Mit Literatur eine andere Welt erfahren
Elisabeth Lehrner-te Lindert
2015
Windesheim zet kennis in werking
Programm
•
•
•
•
•
Lesemotivation, Lesefreude
Lesekultur / Vertrautheit mit dem Lesen
Text- und Methodenwahl
Unterrichtsmaterialien: wo?
Textauswahl: Ist dieser Text für meine Schüler geeignet?
Windesheim zet kennis in werking
Lesen?
• Warum lesen Sie persönlich Literatur in Ihrer Freizeit? (2 Gründe)
• Wie viele Bücher lesen Sie mit Ihren Schülern?
– Im ersten Lernjahr?
– Im zweiten Lernjahr?
• Welches Buch kommt bei Ihren Schülern besonders gut an?
Windesheim zet kennis in werking
Warum lesen wir eigentlich?
• weil wir in andere Leben eintauchen wollen
• zur Ablenkung von den Sorgen des eigenen Lebens (Eskapismus)
• um Neues zu erfahren und um zu lernen
• weil es Spaß macht
• weil wir süchtig geworden sind
• weil die Bücher da sind
• weil das Bild in unseren Köpfen aktiv entsteht
• weil man nicht der Sucht des Zappens unterliegt
Fachdidaktik
Windesheim zet kennis in werking
Vertrautheit mit Lesen
• Fehlende Leseerfahrungen in der Muttersprache (Elternhaus)
• “Leseunlust” und Lesekompetenz (Mädchen – Jungen)
• Schwache Leser in der Muttersprache, schwache Leser in der
Fremdsprache?
• Wenig Übung mit Lesen in der Fremdsprache
• Dominanz der Sprach- und Wortschatzarbeit
• Wort-für-Wort-Lesen
• Abfragen von Textdetails (“Ausschlachten eines Textes”)
• Vorentlastung der Lehrbuchtexte und vorgefertigte Fragen
• Keine “unbekannten Wörter” – nur dann Text richtig verstanden?
• Interkulturelle Schwierigkeiten
Windesheim zet kennis in werking
Fürs Lesen begeistern
• Überforderung vermeiden: einfache Lektüre (leseschwache Schüler)
• Progression einbauen: mit sehr einfachen (Ganz)texten beginnen,
nach und nach Lesetempo erhöhen (Erfolgserlebnis)
• Schüler können mehr als man denkt!
• Leseschwachen Schülern Hilfen anbieten: Hörbücher
• Jungen: Humorvolle, spannungs- und erlebnisorientierte Bücher,
Fantasy, Science-Fiction, Krimi, Comics, männliche Helden,
Illustrationen
• Austausch über die Lektüre in der Muttersprache?
• Vertrauen in die eigenen Lesekapazitäten ist wichtig: Ran an die
Bücher!
Windesheim zet kennis in werking
Daniel Glattauer
Schüler auf den Lese-Geschmack zu bringen, ist löblich. Aber das geht
nur über Neigung und nie über Pflicht. […]
Ein gutes Buch ist für mich eines, das MICH anspricht, das MICH zum
Denken bewegt, MEINE Gefühle weckt, das MIR gefällt.
Als Lehrer würde ich immer bei den Lesebedürfnissen der Schüler
ansetzen.
www.kurier.at
Windesheim zet kennis in werking
Lesekultur
•
•
•
•
•
•
•
•
Textauswahl: Bandbreite an Lektüre bieten
Förderung des extensiven Lesens („Lesekilometer“)
Feste Lesezeiten einrichten
Phasen des stillen Lesens in den Unterricht integrieren
Regelmäßig kurze Texte vorlesen / hören lassen
Gespräche über persönliche Leseerfahrungen führen (in Gruppen)
in Lernstationen arbeiten: nicht alle machen alles
Klassenbibliothek / Bücherkiste einrichten: Literatur „sichtbar“
machen
• Buchrezensionen als „Poster“ in der Klasse aufhängen
Windesheim zet kennis in werking
Lesekultur
• Bücher vorstellen lassen (Powerpoint, Poster, Schuhkarton mit
Gegenständen)
• Lesebiographie erstellen lassen (für alle Sprachen, auch
Muttersprache) – Bewusstsein stärken
• Klassenlektüre und individuelle Lektüre abwechseln: gemeinsames
Arbeiten an literarischen Kompetenzen
• Buch bei falscher Wahl gegen ein anderes eintauschen
• Autorenlesungen organisieren
• Muttersprachler zum Vorlesen einladen
• Projekte mit anderen Sprachen organisieren: Gedichtewettbewerb,
Poetry Slam etc.
Windesheim zet kennis in werking
Methodenwahl
• Anknüpfen an private Lesegewohnheiten (Austausch über
Leseerfahrungen, subjektive Leseeindrücke)
• Offene und kreative Aufgaben: Aufgaben für alle Fertigkeiten
entwickeln (Abwechslung, Schwerpunkte setzen)
• Aufgaben wählen lassen: differenzieren
• Schüler Fragen zu den Texten formulieren lassen
• Austausch in der Gruppe
Windesheim zet kennis in werking
Auswahl an Texten
Lernerbedingte Kriterien:
• Vorwissen, Allgemeinwissen, sprachliches Niveau
• Alter, Erfahrungswelt der Schüler
• Leseinteresse: Jungen - Mädchen
Materialbedingte Kriterien:
• Qualität und Verständlichkeit der Texte: Gliederung, Ordnung, Kürze
/ Prägnanz, sprachliche Einfachheit
• Inhaltlicher Schwierigkeitsgrad (Chronologie, Rückblenden)
• Sprachliches Niveau: n+1-Niveau
Windesheim zet kennis in werking
Verfilmungen
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Der Sams
Rennschwein Rudi Rüssel
Rico, Oskar und die
Tieferschatten
Knallhart (vereinfachte
Version)
Die wilden Kerle
Emil und die Detektive
(vereinfachte Version)
Das doppelte Lottchen
Die weiße Rose (vereinfachte
Version)
Im Westen nichts Neues
(vereinfachte Version)
Windesheim zet kennis in werking
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Pünktchen und Anton (ComicAusgabe)
Max Minsky und ich
Das fliegende Klassenzimmer
(Einfach lesen!-Ausgabe)
Vorstadtkrokodile
Lippels Traum (vereinfachte
Version)
Blöde Mütze
Sommer
Gangs
Rock it (Musical)
Scherbenpark (vereinfachte
Version)
Wo kann man Bücher kaufen?
•
•
•
•
•
•
•
Amazon
Buch
Practicum-educatief
Buchfinken
Klett Verlag (Leo & Co)
Hueber Verlag (Lese-Novelas)
Cornelsen Verlag (Einfach lesen!)
Windesheim zet kennis in werking
Wo kann man Bücher leihen?
Das Goethe-Institut bietet drei Bücherkoffer zum Ausleihen an:
• Bücherkoffer 1 für Leseanfänger
• Bücherkoffer 2 für leicht Fortgeschrittene, für 14-15Jährige.
• Bücherkoffer 3 für Fortgeschrittene, für 16-17Jährige.
Jeder Koffer enthält 30 Bücher.
Sie können die Koffer acht Wochen leihen.
Windesheim zet kennis in werking
Wo finde ich Unterrichtsmaterial?
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Goethe-Institut
Lezen voor de lijst (Duits)
Lezen zonder grenzen
Lesequiz
Duits.de
ZUM-Wiki
4teachers
Fremdsprache Deutsch-Heft
Gedichte (manche vorgelesen)
Vorleser.net
Windesheim zet kennis in werking
Wo finde ich Unterrichtsmaterial?
Verlage
• K.L.A.R
• Fischer Verlag
• Ravensburger Verlag
• Randomhouse
• DTV
• Spass am Lesen Verlag
Windesheim zet kennis in werking
Sechs Phasen
1. Vorbereitungsphase (vor dem Lesen)
2. Motivationsphase (vor dem Lesen)
3. Die häusliche Lektüre (während des Lesens)
4. Zwischenbesprechungen (während des Lesens)
5. Behandlung im Unterricht (nach dem Lesen)
6. Verständniskontrolle und Erweiterung (nach dem Lesen)
(Kast, B: Jugendliteratur im kommunikativen Deutschunterricht, 1985)
Windesheim zet kennis in werking
Johann Wolfgang von Goethe
Die guten Leutchen wissen nicht,
was es einen für Zeit und Mühe
gekostet hat, um lesen zu lernen.
Ich habe achtzig Jahre dazu
gebraucht und kann noch jetzt
nicht sagen, dass ich am Ziel wäre.
Windesheim zet kennis in werking

similar documents