PowerPoint-Präsentation

Report
Herzlich Willkommen
Informationsveranstaltung für Finanzkommissionen vom 25.2.2014
Ziele
• Kennenlernen der neuen Finanzbestimmungen
• Vorstellung Checkliste Rechnungsprüfung
• Aufzeigen der Hilfsmittel
• Beantworten allfälliger Fragen
• Gegenseitiger Erfahrungsaustausch
Informationsveranstaltung für Finanzverwalter vom 25. Februar 2014
2
Ablauf
• Einführung in die neue Finanzverordnung
• Kompetenzen Finanzkommission, Kirchenpflege
und Rechnungsexperten
• Rechnungsprüfung anhand einer
professionellen Checkliste
• Fragerunde
• Input Gesamterneuerungswahlen
Informationsveranstaltung für Finanzverwalter vom 25. Februar 2014
3
Unsere Rechnungsexperten
Franz Treier
Baden, Brugg, Zurzach
Joseph Meier
Kulm, Laufenburg,
Rheinfelden, Zofingen
Kurt Schmid
Aarau, Lenzburg,
Bremgarten, Muri
Informationsveranstaltung für Finanzverwalter vom 25. Februar 2014
4
Anforderungen an die Finanzkommission
Zuständigkeiten /
Kompetenzen
siehe….
Kirchenpflege, Finanzkommission
Rechnungsexperte
Landeskirche / Kirchenrat
Organisationsstatut;
 Dritter Abschnitt: Die Kirchgemeinden,
Art. 24, 27, 37
FVO ab 1.1.2012;
 V. Organe und ihre Aufgaben,
Art. 17, 19, 20, 21, 22, 23, 24
Neuerungen der FVO
 siehe Anhang zum Leitfaden
Vorhandene Hilfsmittel
 zwingende und freiwillige,
Muster Prüfbericht
Was ist wo zu finden auf
 www.kathaargau.ch
Informationsveranstaltung für Finanzverwalter vom 25. Februar 2014
5
Rechnungsprüfung
von Kirchgemeinden
Prüfungsübersicht
Rechnungsexperte Kurt Schmid
6
Prüfungskreis
Formelles
Erfolgsrechnung
ThemenPrüfungen
Bilanz
KreditAbrechnung
Anhang
7
Formelles
•
•
•
•
•
•
Prüfungsvorbereitung
Prüfungsprogramm
Prüfungsergebnis
Prüfungsbericht
Dokumentation / Prüfungsakten
Vollständigkeitskontrolle /
Vollständigkeiterklärung
8
Erfolgsrechnung
Prüfungen der Laufenden Rechnung
Wie gross ist der Ertrags- oder
Aufwandüberschuss?
Sind die Erträge (Einnahmen) und die
Aufwände (Kosten/Ausgaben) vollständig
und korrekt ausgewiesen?
9
Bilanz
Bestandesprüfungen
Sind alle Aktiven und Passiven richtig,
vollständig und nachweislich
ausgewiesen?
-
Ist das Eigenkapital korrekt dargestellt?
10
Anhang
Prüfungen der notwendigen ergänzenden
Angaben
Welche Angaben/Informationen sind
nötig?
Liegt etwas Besonderes im Berichtsjahr
vor?
11
Kreditabrechnung
Prüfung jeder Kreditabrechnung
Kontrolle der Übersicht der offenen und
abgeschlossenen Kredite
Wo liegen die Gründe für die
Abweichungen?
12
ThemenPrüfungen
Ergänzende Prüfungen in den folgenden Themen:
- Erhebungsblatt (Kennzahlen, Finanzlage, etc.)
- IT-Sicherheit
- Interne Kontrolle / Verwaltungsorganisation
- Bewirtschaftung der Liegenschaften
- Steuerbezug
- Geldverkehr
- Versicherungen
- Personalwesen
13
Prüfungskreis
Formelles
Erfolgsrechnung
ThemenPrüfungen
Bilanz
KreditAbrechnung
Anhang
14
Grundregeln der Prüfenden
• Verstehe, was Du machst.
• Was nicht dokumentiert ist, gilt nicht für
geprüft.
• Vertrauen ist gut, kontrollieren ist besser.
15
Zeitplan Art. 17
bis 15. April
bis 15. Mai
bis 30. Juni
ab 1. Juli
Übergabe an Kirchenpflege
Genehmigung durch KiPflege
und Übergabe an FiKo
Prüfung durch FiKo
inkl. Berichterstattung
Bereitstellung für ReExperten
(Bereitstellung = Zustellung)
16
Prüfen = Weiterbildung
17
Alles klar?
Informationsveranstaltung für Finanzverwalter vom 25. Februar 2014
18
Wie weiter?
Weitere Schulungen
Schulung Finanzverwalter für Kennzahlen-Erhebung und Finanzplan im
August / September 2014
Auch bei Ihnen!
Weitere Veranstaltung, nach Bedarf,
auch regional möglich
Informationsveranstaltung für Finanzverwalter vom 25. Februar 2014
19
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit
Informationsveranstaltung für Finanzverwalter vom 25. Februar 2014
20
Informationsveranstaltung für Finanzverwalter vom 25. Februar 2014
21

similar documents