Präsentation Bahnausbau Wirtschaftsraum Inn-Salzach

Report
Sitzung des Gremiums Altötting/Mühldorf
ABS 38 München - Mühldorf – Tüßling
(=> Bay. Chemiedreieck) - Freilassing
- Teilstrecke der ‚Magistrale für Europa‘
- Südstrecke des EU-Korridors Rhein-Donau-Konstanza
18.09.2014, Kloster Raitenhaslach
Dipl.-Kaufm. Gerhard Wieland
Referent Schienenverkehr, ÖPNV
IHK für München und Oberbayern
Zur Historie der ‚Magistrale für Europa‘
• Ehem. TEN-Projekt 17 zw. Realisierung einer Hochgeschwindigkeitsstrecke von Paris über Straßburg, Stuttgart, München,
Salzburg, Wien, Bratislava/Budapest
• Seit Okt. 2013 als Rhein-Donau-Korridor nach Konstanza mit
Abzweigung in die Ukraine
• Gründung der Initiative von Städten, Regionen, Industrie- und
Handelskammern entlang der Schienenachse im Jahr 1990
• Aufnahme der Magistrale durch die EU im Jahr 1995 als TENProjekt 17; seit 2005 Lobbying durch EU-Koordinatoren
• 34 Millionen EU-Bürger in fünf EU-Staaten entlang dieser Achse
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 2
Aktivitäten der IHKs entlang der Magistrale
IHKs unterstützen Verlagerung von der Straße auf die
Schiene
• Grenzüberschreitendes Projekt InnoVersys zur Untersuchung
möglicher Verlagerungspotenziale im Großraum Salzburg/Lkr.
Berchtesgadener Land (WK Salzburg, IHK München/Obb.)
• Nachfolgeprojekt "Bündelung von Einzelwagenverkehren"
• IHKs Online-Umfrage der süddt. IHKs im Personen- und Güterverkehr zwecks Lobbying der Magistrale-Ziele
• Untersuchung RegioNet in Südostbayern/Großraum Salzburg
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 3
Mehrere Untersuchungen in der
südostbayerischen Region/Großraum
Salzburg
• Überlegungen zur Installierung eines sog. Einzelwagen-Coaches in
Südostbayern (in Salzburg: ca. 100 Unternehmen mit Gleisanschluss, Anschlussbahn-Coach war äußerst erfolgreich)
• BIHK-Positionspapier ‚Für ein leistungsfähiges Schienennetz‘
• IHK-Grundsatzpapier "Mit mehr privatem Kapital gegen die Dauerbaustelle Infrastruktur„
• Mehrere Resolutionen der süddt. IHKs, teilw. mit der WK Salzburg
• Einbindung der UECC
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 4
Beispiel: Pilotprojekt RegioNet in SOBayern
- Vorgängerprojekt "Bündelung von Einzelwagen
Zielsetzung der Projektpartner:
• Mehr Tonnage auf die Schiene, insb. auf die Magistrale für Europa
• Alternativen für die verladende Wirtschaft
• Beteiligung von privaten Bahnen
• Kostengünstigere Abläufe im regionalen Schienenverkehr
• Bessere Auslastung des Freilassinger Bahnhofs mit 24 Gleisen mit
Knotenfunktion
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 5
Neustrukturierung der Transeuropäischen
Verkehrsnetze (TEN)
• Oktober 2013 Beschluss der EU in Tallin:
Neue Struktur des europäischen Verkehrnetzes nach Osteuropa
• Trennung zwischen Gesamt- und Kernnetz
• Kernnetz mit 9 Verkehrskorridoren
• Korridor Rhein-Donau-Konstanza mit Süd- und Nordstrecke
• ehem. TEN-Strecke Nr. 17, auch als ‚Magistrale für Europa‘, bekannt
• ABS 38 als Teilstrecke der Magistrale:
obb. Ausbaustrecke M – Mühldorf – Freilassing
• Bay. Bauindustrieverband und IHK München unterstützen ein PPPModell zur Anwendung privater Finanzierungsmittel zw. baldiger
Realisierung
• IHK-Gutachten ‚Mehr privates Kapital gegen die Dauerbaustelle
Infrastruktur‘
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 6
Neun transeuropäische Korridore der
Europäischen Union
Quelle: EU Kommission 2013
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 7
EU-Korridor Rhein – Donau – Konstanza
mit Nord- und Südast
Abb.: Bay. Bauindustrieverband
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 8
Gründe für mehr Bahnnutzung
(IHK-Online-Umfrage der süddt. IHKs)
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 9
Schienengüterverkehr als Alternative
Quelle: EBA Bonn, VDV
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 10
‚Green logistic chain‘
- umweltfreundliche und zukunftsweisende Beförderung von Gütern auf der Schiene
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 11
Notwendige Ausbauabschnitte auf der ABS 38
Schaubild: Bay. Bauindustrieverband
Flughafen
München
Walpertskirchener Spange
Süd-Variante
Dorfen
nach Landshut, Regensburg
Mühldorf
Ampfing
nach Simbach
Kastl
Markt Schwaben
München
Burghausen
Tüßling
Wasserburg
Kirchweidach
Grafing
Konzessionsstrecke
Tittmoning-Wiesmühl
Trostberg
angrenzendes Netz
fertig gestellter
zweigleisiger Abschnitt
zweigleisig auszubauende
Abschnitte
Planfeststellungsverfahren
in der Variantendiskussion
Freilassing
Rosenheim
Traunstein
Salzburg
Brenner
bisher keine Ausbauplanung
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 12
Transportart auf der Schiene
(IHK-Online-Umfrage der süddt. IHKs)
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 13
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 14
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 15
Verkehrsprognose 2030
Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur/Grafik DVZ (Juni 2014)
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 16
Ausbauplanungen ABS 38 M – Mühldorf – Freilassing
(Quelle: DB Netze)
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 17
Streckenausbau Markt Schwaben - Freilassing
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 18
Bahnhof Mühldorf/Inn
Quelle: Südostbayernbahn
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 19
Ehringer Innbrücke
KPI, Baubeginn:11/09, Fertigstellung: 10/11, 12,2 Mio €
Quelle: DB Netze
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 20
Eingleisige Strecke ins Bay. Chemiedreieck
- 1 % des dt. Güteraufkommens im Bahnverkehr!!
Quelle: DB Netze
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 21
Ausbaumaßnahmen im Bereich Mühldorf
Quelle: DB Netze
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 22
Schienenlärm – ein zunehmendes Problem
- trotz neuer LL-Sohle bei Güterwaggons
Quelle: DB Netze
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 23
Freilassing – Saalach (Landesgrenze)
- Drittes Gleis in Verzug!
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 24
Detailplanungen drittes Gleis =>vsl Baubeginn 4/2015
Quelle: DB Netze
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 25
Herzlichen Dank für
Ihre Aufmerksamkeit!
Dipl.-Kaufm. Gerhard Wieland
Referent Schienenverkehr, ÖPNV
IHK für München und Oberbayern
Balanstraße 55 - 59
81541 München
Telefon: 089 5116-1238
Telefax: 089 5116-81238
E-mail: [email protected]
Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland
Magistrale für Europa
Seite 26

similar documents