Padma Lax - tibmedinfo.ch

Report
Beratungskompetenz:
Tibetische Arzneimittel in
Apotheke und Drogerie
Christoph Bachmann
Dr. pharm.
Hirschmatt Apotheke Luzern
[email protected]
Inhalt
 Tibetische Arzneimittel: Übersicht
 Padma 28
 Padma Lax
 Padma Digestin
 Zusammenfassung
 Conclusion
Tibetische Arzneimittel: Einordnung?
Komplementärmedizin
?
Phytotherapie
«Ethnomedizin»
«Schulmedizin»
Tibetische Arzneimittel: Einordnung?
«ich will etwas natürliches»,
«hat mir mein Heilpraktiker
empfohlen»
Komplementärmedizin
«hat mein Arzt verschrieben»,
«hat meiner Mutter geholfen»
etc.
«Schulmedizin»
«ich will keine Chemie»,
Phytotherapie
«Ethnomedizin»
«es gibt doch dieses
Tibetische Mittel..»
«haben Sie auch etwas
pflanzliches?»
Was ist das Spezielle daran?

Vielstoffgemisch aus Pflanzen und Mineralien

Kleine Dosierung der einzelnen Inhaltsstoffe

Synergistischer Wirkmechanismus

i.A. sehr gut verträglich

In der Schweiz hergestellte
Produkte mit hoher Qualität

CH einziges westliches Land, in dem dieses
pharmazeutische Konzept umgesetzt wird.
Padma 28 Facts

Seit 35 Jahren in der Schweiz registriert

Wirkung ist wissenschaftlich belegt

Verkaufskategorie D

Einzige OTC-Spezialität sowohl
gegen arterielle als auch venöse
Durchblutungsstörungen

Auch als SL-Spezialität
verfügbar (Padmed Circosan)
Padma 28 Indikationen
Durchblutungsstörungen mit Beschwerden wie:

Kribbeln

Ameisenlaufen

Schwere- und Spannungsgefühl
in den Beinen & Armen, Einschlafen von Händen & Füssen

Wadenkrämpfen
Padma 28: 22 Komponenten




D-Campher – kreislauftonisierend
Eugenol – antibakteriell & lokal analgetisch
Flavonoide – entzündungshemmend, antioxidativ, bindet
freie Metalle
Gerbstoffe – lokal entzündungs-hemmend, antioxidativ
Durchblutungsstörungen
Mögliche Symptome
Indikation Padma 28 gemäss FI
Padma 28: Wann empfehlen?
Durchblutungsstörungen
arterielle
Schaufensterkrankheit, Raucherbein,
diabetische Empfindungsstörungen, kalte
Hände und Füsse, Wadenkrämpfe
venöse
schwere Beine, Spannungsgefühl,
Ödeme, Wadenkrämpfe (z.T. auch Mgresistente)
gestörte Mikrozirkulation
vaskuläre Demenz, Konzentrationsstörungen, Kribbeln, Wundheilung
Weitere Einsatzmöglichkeiten

Diabetiker zur Prävention von Sekundärerkrankungen

Kunden mit z.B. Blutdruck-/Cholesterinsenker/
Gerinnungshemmer, die zusätzlich etwas tun möchten
(neben Bewegung & Diät)

Tinnitus (positive Einzelberichte)

entzündliche Erkrankungen

wiederkehrende (Atemwegs-)Infekte

Potenzstörungen (wg. ArterioskleroseAbklärung zum Arzt schicken)
Padma 28 Dosierungsempfehlung

3x2 Kapseln täglich als Anfangsdosis bis zur deutlichen
Verbesserung der Symptome (2 Wochen bis 4 Monate)

1-2x1 Kapseln als Erhaltungsdosis

Einnahme mit genügend Flüssigkeit
½ bis 1 h vor den Mahlzeiten

Bei Magen-Darm-Beschwerden Einnahme
zu den Mahlzeiten mit viel Flüssigkeit

Bei Schluckbeschwerden den Kapselinhalt
in lauwarmem Wasser aufschlämmen.
Padma Lax Facts

Seit 40 Jahren in der Schweiz registriert

Klinische Studie über 3 Monate bei IBS
(ohne Elektrolytverlust und Gewöhnung)

Verkaufskategorie D

Auch als SL-Spezialität
verfügbar (Padmed Laxan)

15 Komponenten
(12 pflanzliche, 3 mineralische)

Regt Verdauungsfunktionen an
(ist mehr als nur ein Laxans)
Laxative Inhaltsstoffe Dosisvergleich
Padma Lax
(1-2 Tabl)
als Alleinmittel
Faktor
übliche Dosierung
Natriumsulfat
(Glaubersalz)
35-70mg
10-30g
140-850
Aloe (entsprechend
Menge Hydroxyanthrazenderivate)
2.5-5mg
10-40mg
2-16
Faulbaum
Cascararinde
Rhabarberwurzel
52.5-105mg
52.5-105mg
70-140 mg
150-200mg
300mg-1g
1-2g (Tee)
1.4-3.8
2.8-19
7-29
Geringe Dosierung der Inhaltsstoffe, i.A. hohe Verträglichkeit
Padma Lax: wann empfehlen?

Bei gelegentlicher Verstopfung

Bei Blähungen/Flatulenz

Wenn ein natürliches
Produkt gewünscht wird

Für die Reiseapotheke
(normalisiert gestresste Verdauung)

Bei obstipationsdominantem IBS
(ärztlich abklären lassen)
Padma Lax Dosierungsempfehlung
 Anfänglich 1 x 2 Tabletten täglich
 1 x 1 Tabletten als Erhaltungsdosis
 Ideal vor dem Schlafengehen
(Wirkeintritt nach ca. 8 - 12h)
 Akute Anwendung oder Einnahme
bis zu 2 Wochen bei Selbstmedikation
 Kinder ab 6 J.: 1 Tablette
Padma Digestin Facts

Seit 2011 zugelassen (vorher kantonale Zulassung)

Traditionelle Rezeptur der Tibetischen Medizin (1000 Jahre)

Verkaufskategorie C

5 Komponenten

Scharf- und Bitterstoffdrogen

wärmende Eigenschaften
Padma Digestin Indikationen
 Neigung zu Verdauungsschwäche
 Verdauungsstörungen
 Druck- oder Völlegefühl in der
Magengegend
 Blähungen
(aufgeblähter Bauch/Meteorismus)
Padma Digestin: wann empfehlen?

Funktionelle Verdauungsbeschwerden

Reizmagen

Druck-, Völlegefühl v.a. nach dem
Essen, aufgeblähter Bauch

Kältegefühl in der Körpermitte

Stressbedingte Verdauungsstörungen,
Burnout
Padma Digestin: Dosierung
Akute Beschwerden (z.B. nach üppiger Mahlzeit)
 2-3 Kapseln nach Bedarf
Chronische Beschwerden (Verdauungsschwäche, nach
Antibiotika, Appetitmangel z.B. in der Rekonvaleszenz)
 2-3 Kapseln morgens, möglichst nüchtern mit warmer
Flüssigkeit
 In hartnäckigen Fällen abends
nochmals 2-3 Kapseln
Verdauungsbeschwerden
Padma Digestin
Padma Lax
Störungen der
Nahrungsaufnahme/ Resorption
Störungen der
Ausscheidung,
Darmpassage,
Motilität
funktionelle
Beschwerden
Oberbauch
funktionelle
Beschwerden
Unterbauch
Zusammenfassung
Durchblutungsstörungen (arteriell & venös),
gestörte Mikrozirkulation
Verdauungsstörungen:
Beschwerden bei oder nach der
Nahrungsaufnahme, Völlegefühl,
Aufgebläht sein, Kältegefühl in der
Körpermitte
Verstopfung, Blähungen, Flatulenz
Conclusion
Die vorgestellten Arzneimittel sind einfache Basismittel der
Tibetischen Medizin. Mit Beratungskompetenz holen Sie für
sich und Ihre KundInnen mehr heraus.
Das pharmazeutische Konzept bietet wertvolle Optionen in
Apotheke und Drogerie, v.a. bei:
 chronischen Beschwerden
 älteren KundInnen mit mehreren Beschwerdefeldern
 Wunsch nach komplementären/pflanzlichen/sanften
Alternativen
 Gesundheitsbewussten KundInnen die einen
ganzheitlichen Präventionsansatz wünschen
Danke für
Ihre Aufmerksamkeit

similar documents