PowerPoint

Report
Wie wir die Krise als Chance erkennen
und uns vom Warengeld zum Informationsgeld
und schließlich zur informierten Kooperation
ohne Geld weiterentwickeln…
In unserer heutigen Zivilisation werden
Menschen darauf trainiert,
stets mit einander zu tauschen.
50
100
Dazu ist es erforderlich, sich auf einen
einheitlichen „Tauschwert“ zu einigen.
100
50
75
Wenn dies nicht möglich ist, muss
ein „fairer Preis“ von einem Dritten
festgesetzt werden.
100
50
75
Mit dem sind aber vielleicht weder
Käufer noch Verkäufer wirklich
glücklich…
Wenn der eine Tauschpartner (Käufer) kein
Standard-Tauschmittel (Geld) liefern kann,
muss er es bei einer Bank leihen.
Dazu muss dieser Kredit dann aber mit
Eigentum des Kreditnehmers
„besichert“ werden.
Doch welche „Werte“ liefert eigentlich
die Bank?
Wenn es ihr nicht gefällt, vergibt sie einfach
KEINEN Kredit…
Oder sie verlangt vom Kreditnehmer
historische Daten, die für die Zukunft irrelevant sind,
oder Schätzungen, die ebenso irrelevant sind, auf Papier…
Doch woher nimmt die Bank eigentlich das
Geld für die Kreditvergabe?
Ganz einfach: ein Mitarbeiter tippt die Zahlen
in einen Computer der Bank…!!!
Durch diese Buchung ENTSTEHT überhaupt
erst das Geld für den Kredit…
durch eine BUCHUNGSZEILE!
Durch die Buchung entsteht das Geld aber
als VERZINSTE SCHULD!
Buchungssatz: [Forderung an Verbindlichkeit]
So entsteht aber immer nur das Geld
für den Kredit – NIE FÜR DIE ZINSEN!
Um an das Geld für die Zinsen zu kommen müssen
wir in der Wirtschaft pausenlos gegeneinander
kämpfen…
Das nennt man dann den „gesunden Wettbewerb“!
So wird Geld, das eigentlich nur eine Zahl im
Computer ist oder wertlose bedruckte Zettel oder
Metallscheiben, KÜNSTLICH VERKNAPPT
um „WERTVOLL“ zu bleiben…
Und unsere Interessen sind in der Wirtschaft
IMMER gegenläufig, weil wir ja im Tausch
stets mehr vom anderen
erhalten als ihm geben wollen…!
Und weil wir dies schon seit Jahrhunderten
über viele Generationen hinweg so
praktizieren, halten wir es für
DIE WIRKLICHKEIT…!
Und deshalb kann aus der Tauschwirtschaft,
in der jeder das maximiert, was er dem
anderen wegnimmt, jederzeit auch Krieg werden…
„Täuschen“ und „Tauschen“ haben denselben
Wortstamm: wer tauscht, der täuscht auch,
um weniger geben zu müssen, als er erhält!
Das Hauptproblem besteht also in unseren
dualen Transaktionen, d.h. die Wirtschaft
ist heute ein Geben und Nehmen…
Und wir alle messen und maximieren den GEWINN,
also was wir NEHMEN, nicht, was wir GEBEN…
Und unser wertloses, ungedecktes Geld wird uns
gesetzlich als Zwangstauschmittel vorgeschrieben…
Ein knapp gehaltenes Nichts, um das wir alle
ewig kämpfen müssen…
Aber MUSS DAS SO SEIN…???
In China wurde über 10.000 Jahre lang das
sogenannte „Fei Lun-System“ verwendet
(fliegendes Rad)…
10
Man kam zu einem Händler, suchte sich eine Ware
aus und einigte sich auf den Preis…
10
Der Händler schrieb den Betrag, den sein Kunde
schuldig blieb einfach in einen Kreidekreis
(„anschreiben lassen“, „in der Kreide stehen“)…
7
10
Wenn der Kunde danach wieder zum Händler kam,
brachte er seinerseits eine Ware mit.
Wieder einigten sich beide auf den Preis…
3
Der Händler reduzierte die Schuld des Kunden
im Kreidekreis und die Ware wechselte den
Eigentümer…
3
Daran sehen wir, dass kein physisches Standardgut
notwendig ist, um kaufen und verkaufen zu können,
wir müssen uns nur über die Preise einigen
und dann diese Beträge EINFACH AUFSCHREIBEN…
3
Dies ist die Informationsfunktion des Geldes,
die einzige Funktion, die für eine
Tauschwirtschaft wirklich erforderlich ist.
3
Und da Zahlen niemals knapp sein können,
kann es in diesem System auch nie „Kredite“
oder „Zinsen“ geben…
… und auch keine „Finanzkrise“
durch Geldverknappung!
In der heutigen Zeit können wir die Produktion
und Verteilung von Gütern und Dienstleistungen
auch in einem sozialen Netzwerk organisieren…
Transaktionen müssen dann nicht mehr zwischen
zwei Personen ausgeführt werden, sondern
zwischen EINER PERSON und dem
GESAMTEN NETZWERK…
50
100
Und die rechnerischen Gegenleistungen müssen
einander auch nicht mehr betraglich
exakt entsprechen – der Verkäufer kann
für 100 verkaufen, der Käufer für 50 kaufen…!!
50
Damit lebt jeder Mensch in dem für ihn/sie
und seine/ihre Lebensphase optimal
angepassten Wirtschaftssystem…
100
50
Und wir können alle kooperieren, weil wir
uns aus den binären Tauschbeziehungen
befreit haben…
100
50
100
Wir werden auch nur noch 8 Stunden pro Woche
arbeiten…
50
100
Und wir werden viele unterschiedliche Dinge
tun… nicht nur einen Beruf ein ganzes
Leben lang ausüben…
ABC
Und alle Menschen können kooperieren,
weil die Spielregeln jeweils an Sie selbst
und ihre jeweilige Lebensphase
angepasst werden können…
XYZ
Hier ein Beispiel für die neue Funktion
von Informationsgeld…
40
100
Wenn die Bahn ihre Jahreskarten um 100 verkauft,
Studenten sie aber um 40 kaufen können…
40
100
60
… dann muss heute irgendjemand die Differenz
von 60 bezahlen, z.B. der Steuerzahler, weil
Geld ja einen „Wert“ darstellt…
40
100
60
… und die Bahn 100 benötigt, Studenten
aber nur 40 bezahlen…
40
100
60
Wenn Geld aber nichts anderes als
Bits und Bytes im Computer sind…
40
100
60
… wieso muss man dann den einen
Menschen etwas WEGNEHMEN, um
den anderen etwas zu GEBEN??
100
Tatsächlich braucht auch nicht „die Bahn“
100 Zahlungseinheiten, sondern nur
die Menschen, welche uns diese Leistungen
möglich machen, benötigen einen
angemessenen Lebensunterhalt!
Wenn im sozialen Netzwerk jene
Verrechnungseinheiten demokratisch
geschaffen werden, die zur Leistungserstellung
für alle erforderlich sind,…
€
¥
₣
£
₮
₡
₳
₲
₦
… dann kann auch für jeden Menschen eine andere
Spielregel für Leistung und Lebensstandard
definiert werden, die genau zu ihm/ihr und
seiner/ihrer Lebensphase passt…
50
100
Wir müssen uns nie wieder mit einem
anderen Menschen auf EINEN GLEICHEN PREIS
einigen, und einander gegenseitig etwas
WEGNEHMEN…
50
100
… sondern können gemeinsam im Netzwerk
kooperieren, wobei jeder/jede nach seinem
eigenen Lebensstil frei leben kann!
€
¥
₣
£
₮
₡
₳
₲
₦
Im Laufe der Zeit werden die Bewertungszahlen
(Geldbeträge), die nur noch statistische Größen
sind, dann durch andere, aussagekräftigere
Datenstrukturen ersetzt werden…
So schaffen wir den Übergang zur globalen Kooperation,
zu nachhaltiger Produktion, gerechter Verteilung
und empathischer Kooperation!

similar documents