Kreativtechniken: Ishikawa-Diagramm - cockpit

Report
Powered by
Kreativtechniken: Ishikawa-Diagramm
Inhaltsverzeichnis
•
•
•
•
•
Profil
Vorgehensweise
Beispiele
Literatur
Übungsbeispiel
10.08.2010
Cockpit-Consulting
Nordstraße 4
5301 Eugendorf
Telefon: 06225/20080
E-Mail: [email protected]
www.cockpit-consulting.at
1
Powered by
Kreativtechniken: Ishikawa-Diagramm
Profil
Mensch
Maschine
Material
Nebenursache
Hauptursache
Problem
Sonstige
Ursachen
Milieu
10.08.2010
Methode
Cockpit-Consulting
Nordstraße 4
5301 Eugendorf
Management
Telefon: 06225/20080
E-Mail: [email protected]
www.cockpit-consulting.at
2
Powered by
Kreativtechniken: Ishikawa-Diagramm
Profil
Charakteristika
Einsatzgebiete
•
•
•
•
Das vom Japaner Kaoru Ishikawa zur Qualitätsverbesserung entwickelte Diagramm geht von den 6
M´s (Mensch, Methode, Material, Maschine, Milieu,
Management) aus und betrachtet UrsachenWirkungszusammenhänge in ProblemBewusstmachungs-Prozessen.
Weitere typische Ursachengruppen: Team, Zulieferer,
Partner, Ressourcen etc.
Es werden die möglichen Ursachen, die eine
bestimmte Wirkung auslösen, in Haupt- und
Nebenursachen zerlegt.
•
•
•
Zur systematischen und vollständigen Ermittlung von
Problemursachen.
Analyse und Strukturierung von Prozessen.
Wenn das Beziehungsgeflecht komplexer Strukturen
(Ursache-Wirkungs-Geflecht) zu visualisieren und zu
gewichten ist.
Zur Erörterung jeglicher Problemstellungen innerhalb
eines Teams.
Vorteile
Gefahren / Nachteile
•
•
•
•
•
•
Gute Diskussionsgrundlage bei Gruppenarbeit
Teamarbeit ermöglicht eine vielseitige
Betrachtungsweise
Geringer Aufwand bei der Durchführung
Leicht erlern- und anwendbar
Förderung eines besseren Verständnisses von
Problemen und ihrer vielseitigen Ursachen
10.08.2010
Cockpit-Consulting
Nordstraße 4
5301 Eugendorf
•
•
Unübersichtlich und umfangreich bei komplexen
Problemen
Keine vernetzten Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge
darstellbar
Wechselwirkung und zeitliche Abhängigkeiten werden
nicht erfasst
Telefon: 06225/20080
E-Mail: [email protected]
www.cockpit-consulting.at
3
Powered by
Kreativtechniken: Ishikawa-Diagramm
Vorgehensweise
1
VorbereitungsPhase
•
•
•
Vorläufige Definition der Aufgabe
Vorinformation der Meetingteilnehmer
Einladung der Teilnehmer
Empfehlungen
• Neutralen Moderator bestimmen
• Idealerweise 5-8 Teilnehmer
• Mischung aus internen und externen
Experten und/oder Problem-Betroffenen
• Verwendung einer Pinwand oder Laptop mit
Beamer. Software MS Visio, Aris oder auch
Mind-Manager können verwendet werden
• Meeting soll an einem ruhigen Ort
stattfinden
2
IshikawaDiagramm
zeichnen
10.08.2010
Ishikawa-Diagramm zeichnen und die
• Haupteinflussgrößen (Mensch, Maschine...)
eintragen
Cockpit-Consulting
Nordstraße 4
5301 Eugendorf
Empfehlungen
• Ausgangspunkt ist ein horizontaler Pfeil
nach rechts, an dessen Spitze das prägnant
formulierte Problem steht (z.B. schlechte
Kundenberatung)
Telefon: 06225/20080
E-Mail: [email protected]
www.cockpit-consulting.at
4
Powered by
Kreativtechniken: Ishikawa-Diagramm
Vorgehensweise
3
Inhalte in
IshikawaDiagramm
Einfügen
Inhalte der Haupt- und Nebenursachen
erarbeiten
• Unter Verwendung von Kreativitätstechniken
(z.B. Brainstorming, 6-3-5-Methode...)
werden die potenziellen Ursachen erforscht.
Empfehlungen
• Liegen diesen Ursachen wiederum weitere
Ursachen zugrunde, so kann weiter verzweigt
werden (Haupt- und Nebenursachen).
• Einsatz von Pin-Karten, die dann den Hauptund Nebenursachen der M´s zugeordnet
werden
• Wesentlich zur Verbesserung tragen „WarumFragen“ bei - z.B.: Warum kam es zu dem
Terminverzug? (Fehler können in der
Umsetzung, aber auch in der Planung liegen).
Vollständigkeit prüfen
Empfehlungen
• Überprüfen, ob wirklich alle Ursachen
berücksichtigt wurden.
• Eine klare grafische Darstellung ist dabei sehr
hilfreich
Auswahl wahrscheinlicher Aussagen
• Potenzielle Ursachen werden bezüglich
ihrer Bedeutung und Einflussnahme auf
das Problem gewichtet.
• Weiters wird die Ursache mit der höchsten
Wahrscheinlichkeit bestimmt
Empfehlungen
• Jeder Teilnehmer gibt seine persönliche
Bewertung ab. Ob in der Gruppe verdeckt
oder offen, hängt von der Unternehmenskultur
ab. Dort wo starke Persönlichkeiten mit einem
hohen Beeinflussungsfaktor dabei sind,
empfiehlt sich eine „geheime“ Abstimmung.
10.08.2010
Cockpit-Consulting
Nordstraße 4
5301 Eugendorf
Telefon: 06225/20080
E-Mail: [email protected]
www.cockpit-consulting.at
5
Powered by
Kreativtechniken: Ishikawa-Diagramm
Vorgehensweise
4
IshikawaDiagramm
abschließen
10.08.2010
Überprüfung der wahrscheinlichsten
Ursachen auf ihre Richtigkeit
Cockpit-Consulting
Nordstraße 4
5301 Eugendorf
Empfehlungen
• Anhand der Kenntnisse und Erfahrungen
von Fachkräften abschließend analysieren,
ob die ermittelten Ursachen das wahre
Problem verursachen können
Telefon: 06225/20080
E-Mail: [email protected]
www.cockpit-consulting.at
6
Powered by
Kreativtechniken: Ishikawa-Diagramm
Beispiel: übermäßiger Papierverbrauch
Mensch
Erstellung fehlerhafter Dokumente
Prüfung d. Dokumente
erst nach Ausdruck
Maschine
Material
Zu schweres Papier
Kein Recycling-Papier
falscher Papiereinzug
Ungeeignetes
Falsche DruckerDruckerpapier
einstellung
Thema:
Übermäßiger
Papierverbrauch
Überflüssige
Mehrfachdrucke
Fehldrucke nicht
als Notizpapier verwendet
Umwelt
10.08.2010
Ausrüstung
Cockpit-Consulting
Nordstraße 4
5301 Eugendorf
Methoden
Telefon: 06225/20080
E-Mail: [email protected]
www.cockpit-consulting.at
7
Powered by
Kreativtechniken: Ishikawa-Diagramm
Beispiel: Steigerung der Produktivität
Maschine
Mensch
Material
Ausbildung
Motivation
Störer
Computer
Müdigkeit
Beschaffung
Qualität der Bauelemente
Software
Thema:
Produktivitäts-
Textprogramme
Ventilatorengeräusche
10.08.2010
Standardisierung
Datenbücher
Bestellung
Lärm
Umwelt
steigerung
Ausrüstung
Cockpit-Consulting
Nordstraße 4
5301 Eugendorf
Methoden
Telefon: 06225/20080
E-Mail: [email protected]
www.cockpit-consulting.at
8
Powered by
Kreativtechniken: Ishikawa-Diagramm
Literatur
Schulte-Zurhausen, M.:
Organisation, 3. Auflage, Verlag Vahlen, München
ISBN 3-8006-2825-2
http://de.wikipedia.org/wiki/Ursachen-Wirkungs-Diagramm
10.08.2010
Cockpit-Consulting
Nordstraße 4
5301 Eugendorf
Telefon: 06225/20080
E-Mail: [email protected]
www.cockpit-consulting.at
9
Powered by
Kreativtechniken: Ishikawa-Diagramm
Übungsbeispiel
Kunden beschweren sich über zu lange Antwortzeiten auf Anfragen
•
•
•
•
•
Ernennen Sie einen neutralen Moderator, der das Meeting leitet
Binden Sie alle Mitarbeiter, die in irgendeiner Form mit Kundenanfragen zu tun haben mit ein. Direkt und indirekt
Erstellen Sie ein Ishikawa-Diagramm mit allen relevanten
Einflussfaktoren – denken sie dabei an die 6 M´s Mensch, Maschine,
Material, Methode, Milieu/Umwelt, Management
Gewichten Sie die Einflüsse hinsichtlich Wahrscheinlichkeit und
Einflussstärke
Hinterfragen Sie die Ergebnisse und konkretisieren die 1-3
wichtigsten Einflussfaktoren
 Los Geht’s!!!
10.08.2010
Cockpit-Consulting
Nordstraße 4
5301 Eugendorf
Telefon: 06225/20080
E-Mail: [email protected]
www.cockpit-consulting.at
10

similar documents