Science Fashion Peterchens kosmischer Kreuzzug

Report
Science Fashion
Peterchens kosmischer Kreuzzug
Ein kinematographisches LiveHörspiel
Science Fashion
1 Kabarettist
1 Geräuschemacher
1 Filmwissenschaftlerin
1 Seminargruppe
1 Stummfilm
Stummfilme sind Projektionsflächen. Durch Mimik und Gestik versuchen diese frühen Filme ihre Geschichte zu erzählen. Kurze
Zwischentitel helfen über die schwierigen Stellen hinweg. Wenn man diese jedoch entfernt und den stummen Bildern Worte gibt, so
befindet man sich augenblicklich in einem Medien-Mash-up. Neue Worte geben neue Bedeutung und gleichzeitig zeigen sie die Brillanz der
zur Verfügung stehenden Bilder. Aus alter Kinematografie entspringt ein neues kontemporäres Werk.
„Science Fashion“ wagt dieses einmalige Kino-Experiment: Es verbindet die Bilder des ersten sowjetischen Science-Fiction-Filmes („Aelita –
Königin des Mars“) mit einer gänzlich neuen Story. Aufgeführt wird dieses kinematographische Hörspiel live vor Publikum. Während auf der
Leinwand die alten Bilder flackern, werden auf der Bühne Geräusche und Atmosphären erzeugt und mit Dialogen eine neue Geschichte
erzählt.
Als Zeremonienmeister stehen für die Live-Dialoge der Kabarettist Christoph Schmidtke („Zweibeiner“, www.zweibeiner.net ) und für die
Live-Geräusche der Foley-Artist Sebastian Simmert (Radio Fritz, Deutschlandradio Kultur, SY.IC Produktion, www.ifeelsyic.de ) bereit, die
eine Gruppe junger Studenten der Freien Universität Berlin anleiten. Unterstützt werden sie dabei von Filmwissenschaftlerin Beatrice Behn
(International Comedy Film Festival, www.icoff.de).
Das Projekt „Science Fashion“ steht unter der Schirmherrschaft der „Allgemeinen Berufsvorbereitung“ (ABV) am Fachbereich Philosophie
und Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin und des International Comedy Filmfestivals.
Kurzsynopsis
Seit dem großen Krieg haben Erde und Mond jeden Kontakt abgebrochen: Während die Mondkolonie von einer Diktatur der Ästhetik
beherrscht wird, wenden sich die Erdbewohner einer neuen Innerlichkeit zu. Doch der Mond braucht neues Blut, denn seine Menschen
sind steril geworden. Nur Peterchen erkennt die Gefahr und macht sich auf zu seiner Mission.
„Science Fashion“ ist eine Tragikkomödie über Liebe, Politik und Mode, basierend auf dem sowjetischen Stummfilm „Aelita – Königin des
Mars“ (1924).
Science Fashion
Science Fashion auf Fritz:
Science Fashion:
Impressionen aus dem Babylon Mitte
Science Fashion als Tipp
in der FURIOS online
in der Zitty
bei der Zeit
auf berliner.de
Dank an
Beatrice Behn, Christoph Schmidtke,
Sebastian Simmert, Christian Blumberg,
Anne Brammen, Franz Büchner, Andreas
Knodel, Lea-Rosa Lambeck, Heide
Langhammer, Lida Schapuri, Maria Schrade,
Antje Schulz, Rosa Luise Winkler und Carolin
Wolff

similar documents