JUGEND STÄRKEN - Junge Wirtschaft macht mit

Report
Herzlich Willkommen!
Unsere Kooperation
und
(Franziska Schwabe)
(Philipp Reichenbach)
Die Wirtschaftsjunioren
Wirtschaftsjunioren
Die Wirtschaftsjunioren Mittelthüringen sind der größte von 10 Kreisen im Freistaat Thüringen mit
aktuell 70 Mitgliedern (220 Mitglieder thüringenweit).
Mitgliederstruktur:
• Selbständige, leitende Angestellte, Geschäftsführer und Freiberufler,
• Mitglieder sind zwischen 18 und 40 Jahre jung, denken unternehmerisch und engagieren sich in
unserem Netzwerk ehrenamtlich für die Zukunft unseres Landes
• überschreitet ein Mitglied die Grenze von 40 Jahren, steht er/sie dem Verein in der Regel als
Fördermitglied zur Verfügung
1. Belastbares Netzwerk schaffen!
größter Verband der jungen Wirtschaft und sämtlichen Branchen
WJD haben das größte internationale Netzwerk (JCI)
2. Projektarbeit mit gestalten!
Veranstaltungen und Projekte auf Kreis – u. Landesebene (Bildung,
Öffentlichkeitsarbeit, Soziales, Internationales)
3. Politische Vertretung!
Mitarbeit in Kommissionen/ Ausschüssen, direkter Austausch mit dem Bundestag,
Themenschwerpunkte: Demographie, Familie und Beruf, Bildung und Innovationen
4. Persönlichkeit weiter entwickeln!
Seminare und Workshops (z.B. Präsentationstechniken, Medien, Etikette)
Motivations-, Moderationstrainings
interne Führungsnachwuchsseminare
Übernahme von Führungsverantwortung im Verband (Projektleiter,
Vorstand im Kreis/Land/Bund)
5. Spaß, Internationalismus!
Landes-, Bundes-, Europa- und Weltkonferenzen
Events, gemeinsame Unternehmungen, Freundschaften lokal, national,
international
Die Kompetenzagentur
Kompetenzagentur Erfurt
 seit Februar 2007 Bestandteil der Initiative JUGEND STÄRKEN, Förderung über den Europäischen
Sozialfond bis 30.06.2014, ab 01.07.2014 Förderung über den Jugendförderplan der Stadt Erfurt
 freiwilliges und niedrigschwelliges Angebot, Lotsenfunktion durch das Labyrinth an Maßnahmen,
Schulen und Ausbildungsmöglichkeiten
 Hilfe im Übergang Schule – Beruf bei
o der Berufsorientierung
o Bewerbungen schreiben
o Kompetenzfeststellung
o Begleitung zu Behörden und Ämtern, wie z.B. Jobcenter, Agentur für Arbeit,
Bewährungshilfe, Schuldnerberatung, Suchtberatung, HsD
 Hilfen für diejenigen, die vom bestehenden System der Hilfeangebote für den Übergang von
der Schule in den Beruf nicht (mehr) erreicht werden
 Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene von 15 bis 27 Jahren, die
o einen besonderen Unterstützungsbedarf auf Grund sozialer Benachteiligungen oder
individueller Beeinträchtigungen haben
o sich in der letzten Klassenstufe befinden oder die Schule beendet haben
o nach der Schule auf ihrem Weg in den Beruf von den vorhandenen
Unterstützungsmaßnahmen nicht erreicht werden
o Unterstützungsmaßnahmen abgebrochen haben, ohne dass andere/weitere Angebote zur
Verfügung stehen bzw. von ihnen angenommen werden
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Erstgespräch Januar 2013 durch HWK
kein Netzwerk in EF, neu zugezogen, Kontakt zur AfA und dem JC bestand
EQ-Platz im Baubereich gesucht
erstellen von Bewerbungsunterlagen
versenden der Unterlagen an die WJ
schnelle Rückmeldung, Kontakt zur Firma hergestellt
6 Monate EQ, anschließend AB-Vertrag erhalten
Umzug in eigene Wohnung, Freundin
Trennung, erneuter Konsum, Rückfall, Entgiftung (2x)
Aufhebungsvertrag, neue Chance dieses Jahr
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Erstgespräch August 2013 durch Haus der Sozialen Dienste
zunächst Klärung Finanzen und Wohnung
abgeschlossene AB als Schneiderin, auf der Suche nach Anstellung
erstellen von Bewerbungsunterlagen
versenden der Unterlagen an die WJ
schnelle Rückmeldung, Kontakt zu Philipp
zunächst 4 wöchiges Praktikum über AfA
Anstellung, Arbeitsvertrag für 1 Jahr
Ausbildung zur Vermögensberaterin angestrebt
Zeit für Fragen.
Vielen Dank
für Ihre Aufmerksamkeit!

similar documents